Kürzlich sollte das Pentagon einen UFO-Bericht vorlegen. Das Papier zu „nicht identifizierten Luftphänomenen“ wurde mit Spannung erwartet. Nicht nur alle jene, die an außerirdisches Leben glauben, sind neugierig, was hinter UFOs vermutet wird. Schließlich wurden ganze 144 Ereignisse untersucht. Doch was ist bei der Untersuchung rausgekommen?

Pentagons UFO-Bericht: Das wissen wir

Von den 144 untersuchten Ereignissen konnte eines näher bestimmt werden: Es soll sich um einen Ballon handeln, der lediglich in die Luft entwichen ist. 18 Vorfälle hingegen sind laut des Pentagon UFO-Berichts unerklärbar. Genau heißt es in dem Papier: „Bei 18 Vorfällen, die in 21 Berichten beschrieben wurden, berichteten Beobachter von ungewöhnlichen UAP-Bewegungsmustern oder Flugeigenschaften.“

Probleme der Untersuchung seien nicht ausreichende Daten, heißt es außerdem. Es würden zusätzliche wissenschaftliche Kenntnisse benötigt, um einige Objekte zu analysieren und charakterisieren. Diese wurden in die Kategorie „Others“ („Anderes“) gepackt. „Wir würden solche Objekte in dieser Kategorie zusammenfassen, bis wissenschaftliche Fortschritte vorliegen, die es uns ermöglichen, sie besser zu verstehen“, heißt es.

Hilmar Schmundt, SPIEGEL-Redakteur im Wissenschaftsressort sagt dazu: „Letztendlich wird in diesem Report vor allem Dingen gesagt, wir könnten folgende Methoden verwenden, um Klarheit zu schaffen, aber wir brauchen Geld. Das ist eigentlich die große klare Aussage. Nicht, ob wir im All auf Aliens getroffen sind, sondern die klare Aussage, wir brauchen Geld, wir machen euch ein Angebot. Im Grunde genommen ist dieser neun-Seiten-Report eine Art Budget-Verhandlung.“

Pentagon UFO-Bericht wird verspottet

Letztlich bestätigt der Pentagon-UFO-Bericht lediglich, dass es einige Sichtungen gab, die ungewöhnlich sind. Auf Twitter wird das zum Teil verspottet. Das sind lustige Reaktionen im Netz:

„Eine Zusammenfassung von dem UFO-Report“

„Eigentliches Bildmaterial der US-Regierung, die ihre Erkenntnisse über UFOs erklärt“

„Die US-Regierung hat heute ihren lang erwarteten Bericht über UFO/UAP-Sichtungen veröffentlicht. Ihr Fazit:“

„Große Ankündigung des Pentagons zu UFOs heute: 1. Es stellt sich heraus, dass das ‚u‘ für ‚unbekannt‘ steht. 2. Danke fürs Kommen.“

Erst vor Kurzem bestätigte das Pentagon, dass die Aufnahmen einer UFO-Sichtung echt seien. Auch Barack Obama äußerte sich im Mai 2021 zu UFO-Sichtungen. Anscheinend sind jedoch viele Menschen enttäuscht von dem Pentagon UFO-Bericht. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass der US-Geheimdienst mehr weiß, als er öffentlich sagt. Aus Gründen der nationalen Sicherheit bleibt nämlich ein Teil des Papiers unveröffentlicht.

Quellen: Pentagon-Bericht, SPIEGEL

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.