Digital Life

Windows 10: Treiber aktualisieren – so geht's

Windows 10 zurücksetzen geht nicht? Das kannst du tun

Windows 10 zurücksetzen geht nicht? Das kannst du tun

Du möchtest Windows 10 zurücksetzen, doch es geht nicht?Das sollte kein Grund zur Sorge sein, denn es gibt mehrere Tricks, die du anwenden kannst.

Beschreibung anzeigen
Artikel von: Isa Kabakci
Um unter Windows 10 einen Treiber zu aktualisieren, musst du kein Profi sein. In nur wenigen Minuten ist die Hardware wieder auf dem neuesten Stand.

Regelmäßig bekommt dein Windows-PC oder -Laptop Auffrischungen, um stets auf dem aktuellsten Stand zu sein. Das passiert auch grundsätzlich automatisch, doch hin und wieder kann es zu Fehlern oder Problemen kommen, sodass du es manuell machen musst. Eher seltener, dennoch denkbar ist es, wenn du unter Windows 10 einen Treiber aktualisieren musst, falls dies eben nicht automatisch geschieht. Das kannst du im Handumdrehen tun. Wie du dafür vorgehen musst und was alles zu beachten ist, erfährst du nachfolgend.

Windows 10: Treiber aktualisieren ist kein Hexenwerk

Grundsätzlich sind Windows-Geräte mehr als solide. Im regelmäßigen Turnus werden die PCs beziehungsweise Laptops mit einem Update versorgt, damit alle Funktionen reibungslos laufen. Ebenso ist es wichtig, die Geräte stets auf Aktualität zu prüfen und gegebenenfalls aufzufrischen. Normalerweise passiert das bei Windows 10-Geräten automatisch, aber nicht alles ist frei von Fehlern. Hin und wieder kann es stocken, sodass du unter Windows 10 einen Treiber aktualisieren musst. Im Grunde genommen ist das ein Kinderspiel und funktioniert sehr schnell.

Damit diverse Computer-Komponenten einwandfrei funktionieren, bietet dir Windows Updates. Allerdings kann es auch vorkommen, dass beispielsweise eine externe Hardware nicht miteinbegriffen ist, sodass du diese manuell aktualisieren musst. Ein Treiber-Update ist auch deshalb wichtig, weil damit die Leistung deines Geräts nochmals angehoben wird. Wie du solche Updates manuell durchführst, erfährst du jetzt.

So musst du für die manuelle Auffrischung vorgehen

Die wichtigste Anlaufstelle, um manuell unter Windows 10 Treiber zu aktualisieren, ist der Geräte-Manager. Um dorthin zu gelangen, schreibst du in der Menüleiste im Suchfeld "Geräte-Manager" oder führst den Shortcut "Windows"+"X" aus und klickst dann auf den Punkt "Geräte-Manager. Und hier musst du dann folgendermaßen vorgehen:

  1. Klicke zunächst eine Komponente an, die aktualisiert werden muss. Das kann beispielsweise die Grafikarte oder das Laufwerk sein.
  2. Nun musst auf den kleinen Pfeil, um das Modell einzusehen.
  3. Im nächsten Schritt musst du mit der rechten Maustaste auf den Modellnamen klicken und "Eigenschaften" auswählen.
  4. Jetzt erscheint ein neues Fenster. Klicke oben auf den Tab "Treiber".
  5. Hier findest du dann alle Informationen zum entsprechenden Treiber.
  6. Klickst du auf den Button "Treiber aktualisieren", kannst du diese PC-Komponente auffrischen, sodass sie wieder reibungslos funktioniert.

Fazit: Ablauf gilt für alle Treiber

Wenn ein Update nicht alle Treiber erneuert und du deswegen manuell unter Windows 10 die Treiber aktualisieren musst, dann musst du lediglich die obigen Schritte befolgen. Der Ablauf ist identisch und funktioniert sehr schnell. Falls du aber erstmal das Betriebssystem brauchst, dann erfährst du in unserer Anleitung, wie du Windows 10 installieren kannst. Doch wenn es nicht funktioniert und Windows 10 sich nicht installieren lässt, dann solltest du diese Tipps beherzigen.

Quellen: Microsoft, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de