Wenn du am Computer bist und ein Dokument für die Schule, Universität oder die Arbeit einscannen musst, ist es der größte Horror, wenn etwas auf einmal nicht richtig funktionieren will. Einer der häufigsten Fehler ist, wenn der Drucker als offline angezeigt wird. Was kannst du in diesem Fall tun, um das Gerät wieder hinzubekommen? Wir verraten es dir.

Fehlermeldung „Drucker offline“: Was kannst du tun?

Drucker sind als technische Gerätschaften berühmt und berüchtigt für ihre Fehleranfälligkeit. Egal ob ein fehlender Treiber, ein loses Kabel, oder ein Papierstau im Inneren des Gerätes: Irgendetwas scheint immer kaputt zu sein. Besonders verhasst ist die Fehlermeldung „Drucker offline“. Was du in einem solchen Fall tun kannst, verraten wir dir im Folgenden.

Bei allem Frust über deinen fehleranfälligen Drucker gibt es auch einen Lichtstreif am Horizont. Die meisten Druckerprobleme lassen sich nämlich ohne viel Aufhebens leicht reparieren. Auch für die Meldung „Drucker offline“ ist die Ursache in vielen Fällen schnell gefunden.

Maßnahmen gegen den Fehler „Drucker offline“

Du kannst es bestimmt schon nicht mehr hören, doch zu Beginn müssen wir dich bitten, die Standardschritte bei einem technischen Problem abzuarbeiten. Das bedeutet:

  • Trenne den Drucker für vom Strom und schließe ihn erneut an.
  • Prüfe, ob alle Kabel richtig sitzen.
  • Prüfe, ob deine WLAN-Verbindung aktiv ist.
  • Bei einem USB-Drucker: Teste einen anderen USB-Anschluss am PC.

Diese Standardschritte hängen jedem Menschen mit Technikproblemen schon zum Hals heraus, doch sie haben sich bewährt. Ganz besonders bei Druckern kann es nämlich sein, dass sie im Ruhezustand in den Offlinemodus schalten. Wenn es dann zu Problemen kommt, kann ein Neustart schnell dafür sorgen, dass alles wieder funktioniert.

Einstellungen checken bei Windows und Mac

Wenn das Problem immer noch nicht behoben ist, musst du jetzt die Drucker-Einstellungen an deinem Computer oder Laptop überprüfen. Für Windows-Rechner geht das so:

  • Gehe in die Systemeinstellungen zum Menüpunkt „Geräte und Drucker“.
  • Wähle dein Gerät aus und öffne mit einem Rechtsklick die Druckereigenschaften.
  • Speichere die neuen Settings ab.

Wenn du einen Mac zu Hause hast, solltest du folgendes tun:

  • Klicke auf das Apple-Symbol und gehe in die „Systemeinstellungen“.
  • Wähle dein Gerät bei „Drucker und Scanner“ aus.
  • Geh in die „Drucker-Warteliste“ und sie nach, ob der Drucker pausiert ist. Dort kannst du alte Druckaufträge löschen.

Mehr Ratgeber zum Thema Drucker

Nun weißt du, was du tun kannst, wenn dein Drucker einmal als offline erscheinen sollte. Im schlimmsten Fall ist es jedoch so, dass der Drucker überhaupt gar nicht erst erkannt wird. Doch auch in diesem Fall gibt es einige Tricks, mit denen du dafür sorgen kannst, dass das Gerät zuverlässig funktioniert. Hast du dich schon einmal gefragt, wie genau eigentlich ein 3D-Drucker funktioniert? Wir haben die wichtigsten Punkte zur Funktionsweise zusammengefasst und erklären sie für dich.

Quelle: eigene Recherche

Neueste Videos auf futurezone.de