Die meisten User:innen eines Apple-Geräts werden die sogenannte Aktivierungssperre kennen. Es handelt sich hierbei um eine Art Schutzmechanismus. Wenn du beispielsweise dein Gerät verlierst oder es dir gestohlen wird, dann kann niemand auf deine Daten zugreifen. Allerdings kann es auch ärgerlich werden, wenn du ein gebrauchtes Apple-Gagdet kaufst, der/die Vorbesitzer:in sich nicht mit der Apple-ID abgemeldet und die Aktivierungssperre nicht deaktiviert hat. Hier wird es dann knifflig. Allerdings kannst du beispielsweise an einem iPad die Aktivierungssperre umgehen.

iPad: So kannst du die Aktivierungssperre umgehen

Die Aktivierungssperre ist ein wichtiges Element von Apple. Diese sorgt schlicht dafür, dass der Zugriff auf sämtliche Daten verwehrt bleibt. Um diese zu deaktivieren sind die Zugangsdaten der Apple-ID nötig. Doch was ist zu tun, wenn sie nicht vorhanden sind? Wenn du unter anderem an einem iPad die Aktivierungssperre umgehen willst, dann kannst du einige Tools nutzen, die auch am iPhone anwendbar sind. Zu sagen ist auch, dass die Anwendungen nicht gratis sind, da das Entsperren eines Apple-Geräts ohne Apple-ID nahezu unmöglich ist.

Du hast die Möglichkeit, einige Tools zu nutzen, die du im Internet downloaden kannst. Allerdings ist zu sagen, dass nicht alle Apple-Geräte kompatibel sind. Das müsstest du dann testen. Und diese Programme können Aktivierungssperren umgehen:

  • 4Mekey
  • Dr.Fone
  • iRemove

Mach es auf den offiziellen Weg, um die iPad-Aktivierungssperre zu umgehen

Viele Unlock-Programme sind reine Betrugsmaschen. Im Grunde genommen sind sie nicht kostenlos und auch auf einigen Erfahrungsbericht-Seiten ist zu lesen, dass manche Tools zum Aufsperren kaum etwas nützen und nur auf dein Geld aus sind. Da die Aktivierungssperre bei Apple-Geräten ein sehr sensibles Thema ist, solltest du stets den offiziellen Weg nehmen.

Dieser kann unter anderem so aussehen, dass du den/dir Vorbesitzer:in fragst, von dem du das iPad oder iPhone gekauft hast, ob die Aktivierungssperre aufgehoben werden kann. Außerdem gibt es viele nützliche Tipps auf der Webseite des Apple Support rund um die Aktivierungssperre. Vor allem wie du vorgehen musst, wenn das Gebrauchsgerät noch gesperrt ist.

Die iPad-Aktivierungssperre zu umgehen sollte gut bedacht sein

Es ist immer wichtig abzuwägen, ob du ein Tool aus dem Internet verwendest oder den offiziellen Weg nimmst und den/die Vorbesitzer:in kontaktierst, wenn du die iPad-Aktivierungssperre umgehen willst. Zu sagen ist, dass viele Programm durchaus dubios und im Grunde nur eine Abzocke sind. Falls du selbst mal deine Login-Daten vergessen hast, haben wir für dich diese Tipps, um die Apple-ID herauszufinden. Und so kannst du unter anderem deine Apple-ID abmelden.

Quellen: Apple Support

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.