Sind Altcoins eine weitere Kryptowährung? Nicht ganz. Der Begriff Altcoin setzt sich aus „alternative“ und „Bitcoins“ zusammen. Bitcoins gelten als die Ursprungswährung von digitalem Geld. Deswegen werden alle anderen Coins, die danach entwickelt wurden, als Alternativen zu Bitcoin betrachtet.

Was sind Altcoins – Ist Ethereum ein Altcoin?

Doch hier gilt es, ganz genau zu sein. Ether, also die Währung von Ethereum und damit die zweiterfolgreichste Krypto, ist zum Beispiel kein Altcoin. Warum das?

Altcoins bezieht sich auf den Code und die Funktion von Bitcoins. Der Code, auf dem Bitcoin aufbaut, ist frei zugänglich. Damit kann jeder, der eine neue Kryptowährung entwickeln möchte, ihn verwenden. Ethereum hat einen eigenen Quellcode programmiert.

Altcoins bezeichnen alternative Coins

Bitcoins sind digitales Geld, also ein Zahlungsmittel. Das drückt sich auch in der Bezeichnung Coins aus. Altcoins bezeichnen alternative Coins, also andere digitale Gelder. Ethers dagegen sind Token und nicht als Geld gedacht. Sie dienen der Nutzung von Ethereum als Netzwerk für Transaktionen.

Zusammengefasst kannst du dir also merken: Altcoins sind alle Kryptowährungen nach Bitcoin, die für Zahlungen dienen. Wenn du es ganz genau definieren willst, verweist du auf den Quellcode. Außerdem erklären wir dir in unserem Krypto-Lexikon wichtige Begriffe wie Bitcoin und Wallet.

Quelle: Blockchainwelt

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.