Sehnsüchtig warten die Apple-Fans auf das neue Flaggschiff-Modell des künftigen iPhones. Kein Wunder also, dass Leaks und Gerüchte die Runde machen. Nun hat ein Brancheninsider wohl erfahren, dass das iPhone 13 mit dem besten iPhone-Akku kommen wird. Dennoch kommt es bei Weitem nicht an andere China-Handys ran.

iPhone 13: So soll der Akku werden

Die neue iPhone 13-Serie könnte ein Upgrade erhalten, worauf die meisten Nutzer:innen wohl länger gehofft hatten. Die Rede ist von einer Kapazitätserweiterung der künftigen iPhones.

Adrian Kingsley-Hughes von ZDNet sagt dazu, dass sämtliche iPhone 13-Modelle mit einem stärkeren Akku ausgestattet werden. So könnten die Unterschiede, verglichen mit der iPhone 12-Serie, ausfallen:

  • iPhone 13: 3.095 statt 2.815 Milliamperestunden (mAh)
  • iPhone 13 Mini: 2.406 statt 2.227 mAh
  • iPhone 13 Pro: 3.095 statt 2.815 mAh
  • iPhone 13 Pro Max: 4.352 statt 3.687 mAh

China-Handys haben deutlich stärkere Akkus

Auch wenn das erstmal ein gute Nachricht für iPhone-Benutzer:innen ist, ist festzuhalten, dass andere China-Handys deutlich günstiger sind und einen besseren Akku haben. Wie Tom’s Guide berichtet, könnte das iPhone 13 Pro Max rund 1.000 Euro kosten. Und so ist der Vergleich mit zwei anderen China-Handys, wenn man den stärksten iPhone 13-Akku (4.352 mAh) als Maßstab nimmt:

  • Xiaomi Mi 11: 4.520 mAh bei einem Preis von rund 600 Euro, laut der Xiaomi-Webseite.
  • OnePlus Nord 2 5G: 4.500 mAh bei einem Preis von rund 400 Euro, laut der OnePlus-Webseite.

Sollten nähere Details zum iPhone-Akku der künftigen Serie auftauchen, werden wir dich informieren. Zudem sollen die neuen Farben des iPhone 13 Pro geleakt worden sein. Und schon jetzt gibt es wohl Informationen zum iPhone 14 und dem SE 3-Modell.

Quellen: ZDNet, Mi.com, Tom’s Guide, OnePlus

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.