Bitcoin und Ethereum sind im Markt das Maß aller Dinge. Obwohl sich die Kurse im Jahr 2021 zu Spitzenzeiten fast verdoppelten, können sich Anlegerinnen und Anleger mit unbekannten Kryptowährungen ein goldenes Näschen verdienen. Auch wenn es sich wegen der Volatilität hierbei um Spekulation handelt. Eine von ihnen ist Axie Infinity (AXS).

Axie Infitiy (AXS): Kurssteigerung von 33.000 Prozent

Wer Ende 2020, kurz nach dem Initical Coin Offering (ICO) von AXS, vergleichbar mit dem Börsengang auf dem Aktienmarkt, 3.000 US-Dollar zu je 0,12 US-Dollar angelegt hätte, wäre jetzt Millionär. Darüber hatte das BTC-Echo berichtet. So lag der Kurs von Axs nach Recherchen des Magazins am 06. August 2021 bei 43,55 Dollar, was 1.088.750 US-Dollar entsprach. Der Kurs habe sich damit um 33.000 Prozent gesteigert.

Was ist AXS eigentlich?

AXS ist ein Krypto-Game, dass Pokémon Go und dem Tamagotchi-Spielprinzip ähnelt. Gamer können digitale Haustiere züchten und diese gegen andere kämpfen lassen. Gewinnt man einen Kampf oder verkauft die Tiere, erhält man eine Auszahlung in Gestalt der Kryptowährung Small Love Potion. Diese kann man wiederum gegen „echtes“ Geld eintauschen.

YouTube video

Zudem lassen sich Pflanzen, Lampen und Grundstücke handeln. Außerdem bekommen Gamer Belohnungen, wenn sie Staking betreiben oder an Abstimmungen teilnehmen. Hintergrund: Beim Staking können Krypto-Besitzer neue Blöcke zur Blockchain hinzufügen und werden entlohnt.

AXS nutzt NFT und Blockchain

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtete, nutzt das Spiel die NFT-Technologie, die dazu in der Lage ist, Dateien eindeutig zu bestimmen und zuzuordnen. Außerdem basiert AXS auf der Blockchain von Ethereum.

Ist Axie Infinity (AXS) sicher?

Grundsätzlich ist Axie Infinity sicher. Es besteht aber das Risiko, das investierte Geld zu verlieren, da der Wert von Kryptowährungen erheblichen Schwankungen unterliegen kann. Außerdem kann man durch einen Hack seine Tiere bzw. Wallet verlieren.

Quellen: BTC-Echo, Süddeutsche Zeitung, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.