Digital Life

Was bedeutet Asset? Was hat das mit Kryptowährung zu tun?

Wir verraten dir alles über Assets, was du wissen solltest. (Symbolbild).
Wir verraten dir alles über Assets, was du wissen solltest. (Symbolbild).
Foto: imago/Science Photo Library
Artikel von: Donatus Hahn
Kryptowährungen werden Kryptoassets oder digitale Assets genannt. Krypto und digital kennst du. Doch was bedeutet Asset? Wir erklären es dir.

Bedeutet Asset einfach gesagt Geld? Nicht ganz, denn Asset bezieht sich auf mehr als ausschließlich Geld. Ein Asset ist ein Vermögensgegenstand. Damit ist alles gemeint, was einen Wert hat, real wie digital. Und seit mit Bitcoin Kryptowährungen entwickelt wurden, gibt es auch Kryptoassets.

Kryptowährungen versteuern - Was du über BTC, ETH und Co. wissen solltest
Kryptowährungen versteuern - Was du über BTC, ETH und Co. wissen solltest

Was sind Assets? Und was bedeutet das für Kryptos?

Bitcoin und Ethereum sind digitales Geld, können also auch als Zahlungsmittel verwendet werden. Damit sind sie auch Assets, wobei du hier sogar von Kryptoassets reden kannst.

Also bedeutet Asset doch Geld? Die Frage stellst du dir zu Recht. Allerdings ist Geld nur eine Art von Asset. Der Begriff bezieht sich auf alles, was einen Wert repräsentiert. Das kann viel sein, angefangen natürlich bei Zahlungsmitteln in verschiedenen Formen. Sei es Bargeld, angelegtes Geld oder auch digitales Vermögen.

Auch Edelmetalle wie Gold sind Assets. Beide, Geld und Gold, kannst du direkt, also kurzfristig, einsetzen, um mit ihrem Wert einzukaufen. Bei anderen Assets sieht das anders aus. Ein Haus z.B. kannst du nicht ohne Weiteres verwerten. Solch ein Asset ist langfristig gebunden.

5 verschiedene Arten von Kryptoassets

Digitale Assets wie Kryptowährungen sind jederzeit verfügbar. Dazu kannst du sie, im Gegensatz zu Bargeld, auch überall auf der Welt, wo ein Internetanschluss ist, einsetzen. Doch nicht alle Kryptos sind gleich. So werden sie in fünf Kategorien eingeteilt, wie Request berichtet.

Ether beispielsweise, die Token von Ethereum, werden für Smart Contracts eingesetzt und bilden deswegen eine eigene Sparte. Andere werden als Gebrauchstoken klassifiziert. Eine weitere Gruppe bilden die Token für Maschinensteuerung wie IOTA. Bitcoin steht natürlich für digitale Zahlungsmittel. Die letzte Kategorie gehört den Besitztoken, also den digitalisierten Vermögensansprüchen.

Du siehst also, dass Asset ein sehr weit gefasster Begriff ist und Kryptoasstes sehr vielfältig gestaltet sind. Gemeinsam ist allen, dass hinter ihnen ein Vermögenswert steht.

Quellen: Request Network, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de