Die Kryptowährung Cardano ist im Wert jetzt fast gleichauf mit den Währungen Ethereum und Bitcoin. Derzeit schrammt das unter dem Kürzel „ADA“ bekannte digitale Anlageprodukt an der 3 US-Dollar-Marke pro Einheit. Kritiker sehen den Hype skeptisch und warnen. Investoren zieht Cardano hingegen durch die jüngste Bekanntmachung an.

Cardano: Mehr als nur eine Kryptowährung

Cardano wurde vom Co-Gründer der Cyberwährung Ethereum Charles Hoskinson gegründet, allein deshalb stecken Anleger ihr vertrauen in die Marke. Die Plattform des studierten Mathematikers Hoskinson hört vor allem auf die Prognosen und Berechnungen der Wissenschaftler:innen.

Damit will sich Cardano etwa von Konkurrenten wie Ethereum oder Bitcoin abgrenzen, deren Anlagestrategie eher darin besteht, auf dem Markt zu reagieren. Cardano will die Sicherheit seiner Kryptowährung garantieren und so investieren die Macher rund um Cardano seit der Gründung 2015 viel Zeit und Arbeit in dieses Ziel. Zeit die der Markt einem sonst nicht lässt.

Cardano stellt neues Update vor

Experten sehen als Grund für den Kursanstieg vor allem die Ankündigung des Alonzo-Updates für den 12. September diesen Jahres. Durch das Update seinen erstmals Smart Contracts möglich, wie sie etwa Ethereum anbietet.

— Cardano 🇪🇺 (@cardano_deutsch) August 23, 2021

Cardano stellt neues Update vor

Experten sehen als Grund für den Kursanstieg vor allem die Ankündigung des Alonzo-Updates für den 12. September diesen Jahres. Durch das Update seinen erstmals Smart Contracts möglich, wie sie etwa Ethereum anbietet.

Cardanos hauseigene Smart-Contract-Entwicklersprache „Plutus“ ist für denzentrale Anwendungen, sogenannte DApps´s, gemacht. Damit öffnet sich die Kryptowährung einer breiten Massen, weil Cardanos Netzwerk nicht mehr nur an einem Endegerät gebunden ist. So will Cardano Mitte September Decentralized Finance (DeFi), Non-fungible Tokens (NFTs) und Krypto-Gaming als Blockchain-Applikationen anbieten.

Cardano auf Platz 3 der wertvollsten Kryptowährungen

In den vergangenen zehn Tagen ist die Kryptowährung um Cardanos nativen Token ADA um fast 30 Prozent gestiegen. Somit ist Cardano zur drittgrößten Digitalwährung neben Ethereum und Bitcoin geworden.

Solche Anstiege sind gerade vor der Veröffentlichung neuer Updates nichts Ungewöhnliches. Der psychologische Effekt darf nicht vergessen werden: Cardanos ADA-Token ist in viel größeren Mengen vorhanden als beispielsweise der Ether-Token von Ethereum oder gar ein Bitcoin.

Gerade unerfahrene Investoren greifen eher zu einer höheren Marge von ADA-Token, die wenige Euro kosten, anstatt ein paar tausend Euro für einen einzelnen Ether-Token auszugeben. Auf den Wertanstieg von ADA wird also spekuliert, dabei liegt die Marktkapitalisierung Cardanons weit unter der von Ethereum. Ob der Token also hält, was er verspricht, bleibt abzuwarten.

Quellen: Trending Topics, Coin-Update, Twitter/ cardano_deutsch

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.