Digital Life

eBay Kleinanzeigen verschwindet – das verändert sich 2024

eBay Kleinanzeigen soll bis 2024 seinen Namen verlieren.
eBay Kleinanzeigen soll bis 2024 seinen Namen verlieren.
Foto: Getty Images/Jakub Porzycki/NurPhoto
Artikel von: Philipp Rall
eBay und Kleinanzeigen gehören zusammen – das lässt zumindest der Name vermuten. In Zukunft soll sich das allerdings ändern.

Auf eBay Kleinanzeigen kann jede Person ihre alten Möbel, Konsolen oder andere Besitztümer anbieten. Auf diese Weise kannst du etwa nach einem Umzug schnell und unkompliziert Geld verdienen. Entsprechend hoch ist auch die Beliebtheit, der sich die Plattform erfreut. In den kommenden Jahren könnte sich das allerdings ändern. Denn ab 2024 soll Kleinanzeigen nicht mehr unter seinem aktuellen Namen auffindbar sein.

Bei eBay Kleinanzeigen einen Nutzer suchen
Bei eBay Kleinanzeigen einen Nutzer suchen

eBay Kleinanzeigen: Das soll sich ändern

Vor gut einem Jahr schon verkaufte eBay seine Anzeigesparte an das norwegische Unternehmen Adevinta. Bei den Kunden und Kundinnen der Plattform ist das offenbar noch nicht ganz angekommen. Der Grund dafür ist offensichtlich, denn immerhin lautet der Name des Portals nach wie vor eBay Kleinanzeigen.

"Kunden auf der Straße sagen teilweise Ebay, wenn sie eigentlich Kleinanzeigen meinen", zitiert das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) Paul Heimann, den Geschäftsführer des Kleinanzeigenportals. "Für den Zeitraum von drei Jahren können wir den Markennamen Ebay Kleinanzeigen genauso führen, wie er ist – mit dem Logo und allem, was dazugehört."

Im Anschluss, also 2024, soll sich der Name ändern.

"Enorme Reichweite" auch unter neuem Namen?

Das Portal erreiche mittlerweile gut 66 Prozent der in Deutschland lebenden Internetnutzer:innen. Dabei stehen Anzeigen für private Interessierte längst nicht mehr allein im Fokus. So finden sich in dem Bestand von über 45 Millionen Anzeigen auch diverse Unternehmen und freischaffende Dienstleister:innen.

"Kleinanzeigen hat eine enorme Reichweite", so Heimann. "Das ist natürlich auch hoch relevant für Leute, die beispielsweise Immobilien oder Autos verkaufen. Das gilt auch für Menschen, die Dienstleistungen anbieten, für Handwerker vom Maler bis zum Fliesenleger." Selbst für Gebrauchtwagen von privaten Anbieter:innen sei das Portal die Nummer 1.

Abzuwarten bleibt, ob es dem Kleinanzeigenportal auch nach seiner Namensänderung gelingen wird, seine Reichweite beizubehalten. Die meisten Funktionen sollten aber auch mit dem Wechsel erhalten bleiben. So solltest du auch ab 2024 noch bei eBay Kleinanzeigen Nutzer:innen suchen oder Verkäufer:innen melden können, wenn sich diese wider die Richtlinien verhalten.

Quelle: Redaktionsnetzwerk Deutschland

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de