Nur die wenigsten würden die Antwort auf folgende Frage wissen: Was ist der Unterschied zwischen WiFi und WLAN? Die meisten würden wahrscheinlich sagen, dass es sich dabei um Synonyme handelt. So werden sie zumindest häufig benutzt. Allerdings besteht zwischen den beiden ein wichtiger Unterschied, den wir dir hier erklären.

Der Unterschied zwischen WiFi und WLAN

Der wichtige Unterscheid der beiden Technologien lässt sich mit einem simplen Satz beantworten: Jedes WiFi ist ein WLAN, aber nicht jedes WLAN verfügt über eine WiFi-Zertifizierung.

Um zu verstehen, was hinter diesem Satz steckt, müssen WiFi und WLAN erst einmal voneinander abgegrenzt werden:

WLAN: Der Überbegriff

WLAN-Router, Credits: imago images / Eibner

Das Wort WLAN steht für „Wireless Local Area Network“, was kabelloses, lokales Netzwerk bedeutet. Dieses Netzwerk wird von den WLAN-Routern für uns, bzw. unsere Endgeräte wie Smartphones, Tablets etc., zur Verfügung gestellt. Daher ist mit WLAN ein allgemeiner Überbegriff für ebendiese Netzwerke gemeint.

Bei dem WiFi hingegen, sieht das anders aus.

WiFi: Die WLAN-Norm

Im Gegensatz zum WLAN im Allgemeinen, handelt es sich bei dem WiFi lediglich um eine Art von WLAN. Es gibt eine sogenannte WiFi-Zertifizierung nach dem IEEE-802.11-Standard, eine WLAN-Norm.

Ein WLAN-Router kann also nur dann auch als WiFi bezeichnet werden, wenn es mit den Normen zum Medienzugriff, Kompatibilitäten etc. übereinstimmt. Andersherum handelt es sich aber bei allen WiFi-Geräten um WLAN-Geräte.

WiFi-Logo, Credits: imago images / Thea Photography

Ein weiteres Unterschiedsmerkmal der beiden Technologien liegt in deren Namen. WiFi ist nämlich ein Markenname der WiFi Alliance. WLAN hingegen ist ja, wie oben bereits erwähnt, nur die Beschreibung für das Netzwerk an sich.

WiFi und WLAN: Der Gebrauch

Nun weißt du, was konkret unter WiFi und WLAN zu verstehen ist. Allerdings wirst du dein neues Wissen höchstwahrscheinlich nur in einer Unterhaltung über gerade dieses Thema gebrauchen. Das sieht natürlich anders aus, wenn du dich mit einem Experten über WLAN unterhältst. Dabei kannst du ab jetzt gut punkten.

Und wenn du noch mehr wissenswertes über deinen WLAN-Router erfahren willst, haben wir hier fünf Gründe für dich, weshalb dein WLAN abbrechen könnte. Außerdem haben wir auch drei nützliche Methoden, die helfen, wenn sich fremde Nutzer:innen in dein WLAN eingeschlichen haben.

Quelle: heise online

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.