Der smarte Lautsprecher Amazon Echo hält in Deutschland bereits seit 2016 Einzug in immer mehr Haushalte. Dazu kommt inzwischen auch die Alexa-App, über die sich das Gerät direkt vom Handy aus steuern lässt. Es gibt dennoch ein Feature, das sich nur via Sprachbefehl nutzen lässt.

Nur ohne Alexa-App: Das kann Amazons Echo zusätzlich

Für alle, die Amazons Echo und die Alexa-App dafür nutzen, sich morgens wecken zu lassen, kommt die versteckte Funktion des Gerätes gerade richtig. Denn sie macht das morgendliche Aufstehen noch etwas besser und vielleicht sogar leichter.

Was mit Amazons Echo und Alexa (zwar nicht per App, aber auf anderem Wege) einstellbar ist, ist dein Lieblingssong oder spontan jedes andere Lied als Alarm. Während die Anwendung zum smarten Lautsprecher nur eine Weckerfunktion ohne freie Musikauswahl bietet, kannst du über den Alexa-Sprachbefehl „Alexa, weck mich um XY Uhr mit Song XY“ sehr konkret bestimmen wie du geweckt werden möchtest (XY steht für die Uhrzeit beziehungsweise den Song).

Zugreifen kannst du dazu unter anderem auf Musik von Amazon Music (Prime und Unlimited) und Spotify. Zur Auswahl stehen dir dann Codes, die du stark variieren kannst – je nach Vorliebe, Musikgeschmack, Lieblingskünstler und natürlich Uhrzeit.

Verfügbare Alexa-Sprachbefehle zum individuellen Wecken:

  • Alexa, weck mich jeden Tag um 7 Uhr morgens mit Musik auf.
  • Alexa, weck mich morgens um 6 Uhr mit Taylor Swift.
  • Alexa, weck mich mit 70er Musik um 7 Uhr morgens.
  • Alexa, weck mich um 8 Uhr morgens mit einem Heavy-Metal-Radiosender von Amazon Music.
  • Alexa, weck mich um 6:30 Uhr morgens mit Gute-Laune-Musik.
  • Alexa, weck mich um …

Hinweis: Die von dir gewünschte Musik und Lieder werden automatisch über bereits verknüpfte Streamingdienste heruntergeladen. Hast du dagegen keinen hinterlegt, ist der geforderte Song möglicherweise nicht abrufbar.

Fun Facts zu Amazons Alexa

1. 2019 wurden 10.4 Millionen Stück von Amazon Echo-Geräten verschifft.

2. Nach Verkaufszahlen zählte Amazons Alexa schon 2017 mit einem Marktanteil von 62 Prozent zu den weltweit erfolgreichsten digitalen Assistenten.

3. 2016 verfügte Alexa nur über 130 Skills, 2020 waren es bereits über 100.000.

4. Alexa wurde ein eigener Humor integriert, den sie durch kurze Anekdoten, Witze und wissenswerte Fakten zeigt.

5. Ist Echo im „Away“-Modus kann Amazons Alexa Einbrecher in die Flucht schlagen.

Nutze auch die anderen Amazon Echo-Befehle

Hast du eigene Playlisten bei Amazon Music zusammengestellt, kannst du dich sogar damit morgens aus dem Schlaf reißen lassen. Ansonsten sind aber auch Songs via Spotify für die versteckte Funktion verfügbar. Damit kannst du dein Amazon Echo einfach so anstatt per Alexa-App zum Wecker umfunktionieren.

Neben dem weniger offensichtlichen Feature deines smarten Lautsprechers verfügt Amazons Echo noch über einige andere Alexa-Befehle, die überaus nützlich sein können. Langeweile kommt damit zumindest keine auf. Übrigens: Ein Alexa-Sprachbefehl schaltet den „Super-Modus“ frei.

Quellen: Amazon, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.