Auch renommierte Unternehmen wie Samsung müssen sich stetig technologisch weiterentwickeln. Zumindest dann, wenn sie ihre Kundschaft langfristig bei Laune halten und an sich binden wollen. Für Samsungs Fernseher wurde deshalb ein ganz aktueller Trend aufgegriffen. Er beschert den Smart-TV-Geräten bald ein Feature, das so noch niemand gesehen hat: NFT-Support.

Samsung-Fernseher unterstützen bald NFTs: Das steckt dahinter

Für die für 2022 geplante Reihe an Smart-TV-Geräten hat Samsung ausgiebige Unterstützung für NFTs angekündigt. Dabei handelt es sich um sogenannte „Non-Fungible Token“, also nicht ersetzbare, digital geschützte Objekte. Diese basieren wiederum auf der Blockchain-Technologie.

„Mit der steigenden Nachfrage nach NFTs war die Notwendigkeit einer Lösung für die heutige Landschaft fragmentierten Anschauens und Kaufens nie größer“, erklärte das Unternehmen in einer Pressemitteilung (via The Verge).

„2022 wird Samsung den weltweit ersten auf TV-Bildschirmen basierten NFT-Explorer und Maktplatz-Aggregator einführen, eine bahnbrechende Plattform, die Sie im Internet surfen, einkaufen und ihre Lieblingskunst abbilden lässt – alles an einem Ort.“

Samsung Pressemitteilung

Das kann Samsungs neues TV-Feature

Laut Samsung verbirgt sich dahinter die folgende neue Funktion von Smart-TV-Geräten:

  • Ein NFT anschauen, bevor es gekauft wird
  • Bereitstellung von Informationen zur Geschichte und den Blockchain-Metadaten des NFT

Zudem soll es ein smartes Kalibrierungs-Feature auf den Fernsehgeräten geben, das automatische Display-Einstellungen entsprechend der vorgefertigten Werte der NFT-Ersteller:innen vornimmt. Weitere Details folgen mit den ersten Auslieferungen der Smart-TV-Geräte berichtet The Verge weiter.

Übrigens: Wer bereits ein Gerät des Herstellers hat, kann dem eigenen Samsung-Fernseher 90 Kanäle mehr verschaffen. Dazu ist nur die Samsung TV Plus-App nötig.

Quellen: The Verge

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.