Um die Online-Ausweisfunktion zu aktivieren und deinen Personalausweis auch im World Wide Web jederzeit nutzen zu können, ist nicht mehr nötig, als ein paar simple Handgriffe. Damit du dabei trotzdem nicht allein im Regen stehst, helfen wir dir nachfolgend, alle Schritte zur Aktivierung zu bewältigen. Was dir die Online-Ausweisfunktion überhaupt bringt und was dafür nötig ist, erklären wir dir ebenfalls.

Online-Ausweisfunktion aktivieren: So geht’s

Wenn du die Online-Ausweisfunktion deines Personalausweises endlich aktivieren möchtest, so solltest du zunächst überprüfen, ob denn auch alle Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Zunächst solltest du dich also erkundigen, ob dies der Fall ist. Nachfragen kannst du ganz einfach in dem für dich zuständigen Bürgeramt, bei dem du den Personalausweis auch beantragt hast. Außerdem ist ein Smartphone mit NFC-Funktion nötig.

Darüber hinaus solltest du bereits die AusweisApp2 installieren, welche es sinnigerweise sowohl für Android- als auch die iOS-Geräte von Apple gibt. Außerdem ist die Transport-PIN, die du bis zur Entschlüsselung deiner im Ausweis gespeicherten Daten (mit einer eigens dafür festgelegten PIN) nutzt, erforderlich.

Um deinen Personalausweis nachfolgend für die Online-Funktionen zu aktivieren, sind lediglich ein paar wenige Schritte im Anschluss an deine Vorbereitung nötig. Logischerweise solltest du den Ausweis bereithalten, sobald die Funktion grundlegend freigeschaltet wurde. Dies übernimmt, wie bereits erwähnt, jedes Bürgeramt vollkommen kostenfrei für dich, solltest du es nicht bereits bei der erstmaligen Beantragung erhalten haben.

Die Aktivierung Schritt für Schritt

Hast du erst einmal dafür gesorgt, dass dein Personalausweis sich auch überhaupt im Internet verwenden lässt und dir sowohl App heruntergeladen als auch PIN bereitgelegt, so steht der Aktivierung nichts mehr im Wege. Nachfolgend erklären wir dir Step-by-Step, wie du die Online-Ausweisfunktion aktivieren kannst:

  1. Öffne zuerst die „AusweisApp2“ auf deinem Smartphone oder Tablet.
  2. Entscheide dich nun für den Punkt „Meine (Transport-)PIN ändern“.
  3. Anschließend fragt die App, um welche Art von PIN es sich handelt. Antworte mit „Fünfstellige Transport-PIN“.
  4. Nun kommt die NFC-Funktion deines Smartphones oder Tablets zum Einsatz. Du hältst deinen Ausweis kurzerhand an die Rückseite des Geräts. Wird dieser nicht umgehend erkannt, so kannst du den Ausweis noch einmal etwas hin- und herschieben und es erneut versuchen, bis es klappt.
  5. Daraufhin gibst du die temporäre Transport-PIN ein, die du von der Bundesdruckerei postalisch oder per Mail zugeschickt bekommen hast, und gibst anschließend deine sechsstellige Wunsch-PIN ein.
  6. Hast du alle Schritte ordnungsgemäß befolgt, so dürfte die Online-Ausweisfunktion nun aktiviert sein.

Was bringt es, die Online-Ausweisfunktion zu aktivieren?

Hast du die Online-Features deines Personalausweises erst einmal aktiviert, so stehen dir damit gleich mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Nützlich sind sie vor allem bei den folgenden Aktivitäten:

  • der Eröffnung eines neuen Bankkontos per Internet
  • dem Ausweisen an bestimmten Selbstbedienungsautomaten in Ämtern und bei Behörden
  • der Online-Beantragung einer KFZ-Zulassung
  • der Abmeldung einer Versicherung per Online-Konto
  • der Verifizierung deines Alters im Internet, um auf Inhalte oder Dienste zuzugreifen, die dem Jugendschutz unterliegen sowie dem Abschluss von risikobehafteten Bankgeschäften

Nutzt du die unkomplizierten Online-Funktionen deines Personalausweises nicht, so musst du dich dafür jedes Mal in Person bei der jeweiligen Stelle ausweisen. Das kann, vor allem im digitalen Zeitalter, schnell zu einer nervtötenden, unnötigen Angelegenheit werden.

Fazit: Aktiviere deinen Personalausweis auch Online

Es ist super unkompliziert, deine Online-Ausweisfunktion zu aktivieren, wenn du erst einmal weißt, wie das geht. Wir lassen dich nicht im Stich und mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung geht auch garantiert nichts schief. Außerdem erklären wir dir, welchen Fehler du beim Kopieren deines Personalausweises unbedingt vermeiden solltest.

Quellen: Personalausweisportal, Chip

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.