Mit der CES 2022 erwartet uns auch in diesem Jahr eines der größten Technik-Events gleich zu Beginn. Wie schon 2021 findet die Messe auch digital statt, was ihre Highlight-Dichte allerdings nicht beeinträchtigen dürfte. Aus diesem Grund verraten wir dir nachfolgend, worauf du deinen Blick richten solltest, um garantiert nichts zu verpassen.

CES 2022: Die Elektronikmesse im Überblick

Nach dem aus Event-technischer Sicht eher harten Jahr 2021 freuen sich Besucher der CES 2022 darauf, die Technikmesse endlich wieder auch physisch besuchen zu können. Schon in dieser Woche läuft sie in Las Vegas an und du kannst das Spektakel live von Zuhause aus verfolgen. Verpassen wirst du dabei wenig, da die meisten Aussteller ohnehin angekündigt haben, ihren Fokus angesichts steigender Pandemiezahlen auf die digitalen Präsentationen zu legen.

Hersteller wie Nvidia, AMD, Intel und viele weitere bekannte Namen zeigen dir auf der CES, was sie für 2022 in Petto haben. Die ersten Keynotes kannst du bereits ab dem 4. Januar verfolgen, ehe das Event seinen krönenden Abschluss am Wochenende feiert.

Frische CPUs und GPUs von AMD

Nicht nur für Gamer zählt AMD als eines der vielversprechendsten Unternehmen, wirft man einen Blick auf die neuen Grafikkarten und Prozessoren, die auf der CES 2022 vorgestellt werden sollen. Gleich zu Beginn des Tech-Events präsentiert die Chip-Manufaktur ihr neues Lineup. Zusehen bekommst du das ganze über den offiziellen Live-Stream von AMD selbst.

Bereits in der jüngeren Vergangenheit warfen vermeintliche Leaks mit Informationen, was wir genau von AMD auf der CES 2022 erwarten dürften, um sich. Ganze drei neue APUs, also Prozessoren mit einem eingebauten Grafikchip, sollen es genauer gesagt werden. Dabei handelt es sich um den Rembrandt-Ryzen 9 6980HX, den Ryzen 9 6900HX und den Ryzen 7 6800H. Darüber hinaus bekommen wir aller Voraussicht nach noch die Notebook-Grafikkarte Radeon RX 6850M XT vorgestellt.

Auch NVIDIA zieht nach

Schlägt dein Herz eher für den giftgrünen NVIDIA-Schriftzug auf deiner Hardware, so dürfte es dich freuen, dass auch AMDs größter Konkurrent nicht schläft und seinen Fans brandneue Technik aus den eigenen Reihen präsentieren wird. Vor allem die Grafikkarten von NVIDIA gelten als extrem beliebt, was durch die Produktions- und Lieferknappheit nicht gerade abgenommen haben dürfte.

Zu einem Highlight zählt dabei allem voran wohl die RTX 3090 Ti, bei der es sich um ein geupgradetes Modell des aktuellen GPU-Powerhouses von NVIDIA handelt. Auch weitere verbesserte Modelle der 30er-Serie gelten als wahrscheinlich. Möchtest du dir die neuesten Chips des Herstellers live im Stream ansehen, so kannst du das ebenfalls über die Webseite von NVIDIA tun.

Intels erste eigene Grafikkarte

Nachdem Intel den meisten Technikbegeisterten wohl eher als Hersteller für Prozessoren ein Begriff sein dürfte, könnte uns das Unternehmen auf der diesjährigen CES mit der Präsentation seiner ersten hauseigenen Grafikkarte förmlich überraschen.

Schon länger plant Intel nämlich, in den GPU-Markt einzusteigen, was vor allem aufgrund aktuell anhaltender Marktknappheit der Konkurrenzmodelle für viele PC-Spieler ein Segen sein dürfte. Darüber hinaus gilt das autonome Fahren als Schwerpunkt von Intels Präsentation, die du über den markeneigenen Live-Stream verfolgen kannst.

Kein PlayStation-Zubehör von Sony, dafür Gaming-Tablet von Asus

Sollte uns Sony mit neuem Zubehör für seine Flaggschiff-Konsole, der PS5, beglücken, so ist dies eine wahre Überraschung. Zwar wird der japanische Spiele- und Technik-Hersteller auch auf der CES 2022 vertreten sein, jedoch gilt es als schwierig, sein Lineup vorab vorauszuahnen. Als wahrscheinlich gelten allerdings neue Fernseher und vielleicht sogar ein VR-taugliches Headset.

Asus könnte jedoch im Bereich der Videospiele mit seiner Untermarke ROG (Republic of Gamers) so richtig punkten. Nicht nur neues Zubehör oder frische Hardware, sondern auch ein waschechtes Gaming-Tablet erwartet uns seitens des Herstellers. Dies verkündete er zuletzt auf seinem offiziellen Twitter-Account.

Auch MSI, der wohl größte Konkurrenz zu Asus, wenn man sich Grafikkarten-Mods und Motherboards einmal ansieht, ist auf der CES 2022 vertreten. Worauf die Entwickler ihren Fokus bei der Präsentation gelegt haben, bleibt allerdings bislang ein Rätsel. Denkbar wären neue Laptops und Mainboards, aber auch Komplett-PC-Lösungen. Auf dem hauseigenen YouTube-Kanal siehst du die Präsentation sogar live.

So verpasst du keinen Stream

Die offiziellen Live-Streams der Hersteller haben wir dir bereits im Artikel verlinkt. Dass du jederzeit weißt, wann das jeweilige Unternehmen seine Neuheiten präsentiert, lohnt sich auch ein Blick auf die generelle Schedule der CES 2022. So kannst du sichergehen, dass du keinen der spannenden Streams verpasst.

Quellen: AMD, NVIDIA, Intel, Asus, MSI, Sony, Gamestar

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.