Mit der neuesten Version von iOS testet Apple offenbar eine neue Siri-Stimme. Diese soll weder eindeutig männlich, noch eindeutig weiblich sein.

Neue Siri-Stimme: Darum kommt sie

In der Beta-Version iOS 15.4 wurde laut Axions eine neue Siri-Stimme eingeführt. Es hat einen ganz bestimmten Grund, dass sie keinem Geschlecht zugeordnet werden kann. Gegenüber Axions erklärt Apple, dass das Unternehmen somit der LGBTQ+ Community entgegenkommen wolle.

„Wir freuen uns, eine neue Siri-Stimme für englischsprachige Personen einzuführen, die den Benutzer:innen mehr Möglichkeiten bietet, eine Stimme auszuwählen, die mit ihnen spricht“, sagte Apple in einer Erklärung gegenüber Axios.

„Millionen von Menschen auf der ganzen Welt verlassen sich jeden Tag auf Siri, um Dinge zu erledigen, also arbeiten wir daran, dass sich das Erlebnis so persönlich wie möglich anfühlt.“

Apple

Die neue Siri-Stimme ist allerdings noch in der Testphase und dient lediglich als weitere Option. Die männliche und weibliche Stimme wird weiterhin zur Verfügung stehen.

Neue Siri-Stimme auch in Deutschland?

Zunächst ist die geschlechtsneutrale Siri nur für englischsprachige Nutzerinnen und Nutzer verfügbar. Wann es die Stimm-Option auch in Deutschland geben wird, ist nicht bekannt.

Wie du Siri aktivieren und du die smarte Assistentin einrichten kannst, erfährst du hier. Ist es überhaupt möglich, Siri umzubenennen? Das funktioniert nur auf Umwegen. Willst du die Sprachassistentin nicht benutzen, kannst du Siri ausschalten.

Quelle: Axions

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.