Das neue Betriebssystem von Microsoft ist noch nicht lange auf dem Markt und hat schon mehrere Neuerungen erhalten. Demnächst kündigt sich das nächste Windows-Update an, das allerlei neue Funktionen mitbringen soll. Besonderes Augenmerk sollten alle Nutzer:innen dabei vor allem auf ein Feature haben: So soll das Programm zukünftig den eigenen Rechner klimabewusst steuern.

Windows-Update hilft beim Klimaschutz

Microsoft selbst hat auf dem hauseigenen Windows Insider Blog mitgeteilt, dass ein neues Windows-Update in Arbeit sei. Die Liste an Änderungen und Verbesserungen ist lang, beinhaltet aber auch interessante Neuerungen, darunter eine, die den Klimaschutz betrifft.

So soll es Windows 11 mit der zukünftigen Version 22567 möglich sein, neue Updates zu ganz bestimmten Zeiten zu installieren, wenn sich dadurch geringere CO2-Emissionen ergeben können. Die meisten elektrischen Versorgungsnetze würden ihre Energie aus verschiedenen Quellen beziehen, darunter fossile und erneuerbare. Doch bald soll Windows 11 Installationen nach Möglichkeit priorisieren und durchführen, sofern mehr saubere Energien zur Verfügung stehen.

Windows 11 und saubere Energie

Die Umsetzung ist allerdings an einige Rahmenbedingungen geknüpft, die du nicht alle beeinflussen kannst, was aber für User:innen in Deutschland kein Problem darstellen sollte. Ganz einfach lässt sich jedenfalls bewerkstelligen, dass du für die klimaneutrale Prozedur deinen Laptop oder PC mit dem Netzteil benutzt.

Zudem müssen regionale Daten zu CO2-Emissionen bei den Microsoft-Partnern electricityMap oder WattTime vorhanden sein. Doch keine Sorge, ein schneller Blick zeigt, dass Deutschland von beiden Diensten abgedeckt wird. Somit sollte den umweltschonenden Updates nichts im Wege stehen. Die neue Funktion befindet sich gerade noch in einer Testphase. Verläuft diese gut, sollte sie schon bald für alle erscheinen.

Wer bereits über Windows 11 verfügt, kann übrigens auch Android-Apps nutzen – allerdings gibt es noch Probleme.

Quelle: Windows Insider Blog

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.