Unentwegt wird bei den großen Tech-Unternehmen an Neuerungen gearbeitet, denn heutzutage ist ein Produkt einfach nie endgültig fertig – schon gar kein Betriebssystem. So kündigen sich auch wieder einmal Android-Updates von Google an. Diese sollen zahlreiche neue Features für dein Handy mitbringen und so einige Verbesserungen.

Android-Updates für Messenger

Zu den kommenden Android-Updates von Google zählen unter anderem Verbesserungen für das Austauschen von Nachrichten. So soll in Zukunft die Vernetzung mit iPhone-Nutzenden erleichtert werden. Deren Emoji-Reaktionen werden als normale Emojis in Textnachrichten erscheinen. Die Auflösung von Videos und Fotos soll für alle im Chat genau wie bei dir sein, wenn du Google Photo-Links benutzt.

Zusätzlich werde man neue Hilfestellungen bei der Organisation von Nachrichten einbauen, wie Google selbst erklärt. Möchtest du ein Passwort verschicken, so kann sich die Nachricht automatisch nach 24 Stunden von selbst löschen. Erinnerungen für verpasste Botschaften und für Geburtstage von den Liebsten führt man ebenso ein.

Grammatikprüfung und Transkription

Die Rechtschreibprüfung gibt es bereits, aber nun soll sie um eine Grammatikprüfung ergänzt werden. Diese existiert schon bei Pixel-Handys und soll demnächst auch auf anderen Android-Geräten erscheinen, sobald man die Gboard-Tastatur verwendet. Hinzu kommen neue Emojis und Sticker. Auf Pixel-Handys werden diese sogar als Vorschläge angezeigt, sobald man nur die passenden Worte tippt – allerdings nur auf Englisch.

Die Live-Transkription für Hörgeschädigte ist vorab bei Handys von Google und Samsung installiert, für alle anderen steht sie kostenlos als Download zur Verfügung. Zukünftig kann man sie auch offline nutzen, zum Beispiel wenn das Netz gerade instabil ist.

Portrait Blur, Nearby Share und mehr

Wer Mitglied bei Google One ist oder ein Pixel-Gerät besitzt, kann mit Portrait Blur in der Google Photos-App bereits Bilder mit unscharfem Hintergrund versehen. Bislang funktionierte dies nur bei Personen. Bald soll das aber auch bei Haustieren, Essen und Pflanzen anwendbar sein. Auch bei älteren Fotos wird dies nachträglich möglich sein.

Mit Nearby Share konnten Nutzer*innen bislang Inhalte in unmittelbarer Nähe teilen zu einer anderen Person teilen – aber eben auch nur eine. Mit einem neuen Update geht das dann auch mit mehreren gleichzeitig. Ein neues Widget soll zudem die drei meistgenutzten Apps der letzten Zeit anzeigen.

Google TV wiederum erhält eine neue Highlight-Funktion. Mit dieser kannst du permanent anhand deines persönlichen Nachrichten-Feeds auf dem Laufenden bleiben, wenn es um deine Lieblingsfilme oder -serien geht. Von dort aus wirst du auch direkt in die jeweiligen Titel springen können. In den USA soll man außerdem bald mit Android die Parkgebühren entrichten können.

Wann genau all diese Android-Updates erscheinen werden, ist aber noch nicht bekannt, konkrete Daten hat Google noch nicht genannt. Wer ein entsprechendes Gerät besitzt, kann sich jedenfalls darüber freuen. Übrigens nutzen auch einige Apple-Angestellte Android – allerdings aus einem ernsten Grund.

Quelle: Google

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.