Veröffentlicht inDigital Life

Google Sheets und Docs offline nutzen: So geht es ganz einfach

Um Google Docs offline zu nutzen ist gar nicht einmal viel Aufwand nötig. Wir zeigen dir, wie du deine Docs und Sheet auch mit mangelnder Internetverwendung benutzt.

Mann sitzt am PC und arbeitet
Du willst Google Docs auch offline nutzen? Wir zeigen dir, wie das ganz einfach möglich ist. © getty images/Morsa Images

Im digitalen Zeitalter spielt sich nahezu alles nur noch online ab: E-Mails verschicken, Videochat-Konferenzen, mal eben einen Termin im Kalender nachschlagen. Fällt die Verbindung zum Netz einmal aus, kann es vorkommen, dass wir uns ziemlich aufgeschmissen fühlen. Im Falle dessen, dass du die kostenlosen Office-Alternativen des wohl größten Suchmaschinenanbieters nutzt, hast du aber Glück: Google Sheets sowie Google Docs lassen sich auch offline nutzen. Nachfolgend zeigen wir dir, wie das geht.

Google Sheets und Google Docs offline nutzen: Das musst du wissen

Sinnigerweise lassen sich deine Dokumente, die du mit Google Docs angelegt hast, auch offline öffnen. Selbiges gilt natürlich auch für Google Sheets. Doch nicht nur das: Du kannst sie sogar ganz normal bearbeiten, so, als hättest du eine stabile Internetverbindung. Doch wie funktioniert das Ganze?

Vereinfacht gesagt werden deine zuletzt geöffneten Dokumente auf deinem Computer gespeichert, sofern du die Funktion erst einmal aktiviert hast. Dafür ist leider allem voran erst einmal eine Verbindung zum World Wide Web nötig, in welches du dich idealerweise über den Chrome Browser einklinkst. Doch einmal aktiviert profitierst du nachfolgend permanent von dem durchaus hilfreichen Feature.

Offline-Modus in Google Chrome aktivieren

Bevor du deine Dokumente ohne eine Internetverbindung verwenden kannst, musst du das dafür benötigte Plugin in deinem Browser installieren. Verfahre folgendermaßen:

  1. Öffne deinen Google Chrome-Browser und installiere dir die Erweiterung mit dem Namen Google Docs Offline. Anschließend tippst du „chrome://extensions“ in die URL-Zeile deines Browsers ein und aktivierst das Plugin.
  2. Melde dich nun bei Google Docs mit deinem Account an und klicke auf die drei Striche am oberen linken Rand. Hier findest du die „Einstellungen“.
  3. Dort angelangt musst du den Schalter beim Punkt „Offline“ umlegen. Dadurch wird gewährleistet, dass in Zukunft Dateien, an denen du vor Kurzem gearbeitet hast, auch auf deinem Rechner gespeichert werden. So kannst du selbst ohne Internetverbindung über den Browser die Seite docs.google.com öffnen und an deinen Google Docs, Sheets und Co. offline arbeiten. Verbindest du dich anschließend erneut mit dem Internet, so werden etwaige Änderungen direkt automatisch synchronisiert, so dass du on- und offline immer auf dem neuesten Stand bist.

Dokumente von Google Docs für die Offline-Nutzung speichern

Logischerweise ist es ebenso möglich, auf manuellem Wege deine Dokumente und Dateien von Google Docs offline zu hinterlegen. Dafür gehst du so vor:

  1. Auf der Startseite von Google Docs findest du eine Übersicht deiner Dokumente. Klickst du bei einem dieser in der Miniaturansicht auf die drei Punkte unten rechts, so öffnet sich ein kleines Popup-Fenster.
  2. Hier schaltest du den Hebel bei „Offline verfügbar“ um.
  3. Durch den grauen Haken links unter dem Dokument erkennst du nun, ob es sich mit Google Docs offline verwenden lässt.

Fazit: Es ist nicht immer eine Internetverbindung notwendig

Google Docs macht vor, was für noch viel mehr Anbieter von Online-Diensten eine Lösung darstellen könnte: Ein unkomplizierter Offline-Modus, der dich deine Arbeiten auch ganz ohne Netz bewerkstelligen lässt. Während du Google Docs und Google Sheets nun offline nutzen kannst, gibt es noch eine ganze Menge weiterer Tricks für die Office-Alternative von Google. Außerdem verraten wir dir an anderer Stelle, wie du Google Spreadsheets selbst erstellen kannst.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.