Digital Detox, also die zeitweise Abkehr von Instagram, Twitter und Co., soll laut den Befürworter*innen die Konzentrationsfähigkeit steigern und mehr Wohlbefinden garantieren. Wissenschaftler*innen zeigen nun in einer Studie, dass der Verzicht auf Social Media gleich mehrere positive Effekte auf die Psyche habe.

Verzicht auf Social Media soll Psyche helfen

Forschende der englischen Universität Bath haben die Auswirkungen einer einwöchigen Pause von sozialen Netzwerken anhand von Proband*innen untersucht. Wie die Wissenschaftler*innen unter dem Psychologen Jeffrey Lambert herausfanden, hätten sich Symptome wie Depressionen oder Ängste verringert.

Die Ergebnisse der Studie veröffentlichte das Team in der Fachzeitschrift „Cyberpsychology, Behavior, and Social Networking“.

Versuchspersonen mussten eigenes User-Verhalten extrem reduzieren

Um die Auswirkungen des Verzichts auf Social Media zu dokumentieren arbeiteten die Forschenden um Lambert mit 154 Personen zusammen. Diese waren zwischen 18 und 72 Jahre alt und nutzten nach eigenen Angaben soziale Netzwerke durchschnittlich acht Stunden pro Woche, wie heise online berichtet. In Fragebögen wurden unter anderem Gefühle wie Ängste oder Depression erfragt.

Im Rahmen des Versuches wurden die Proband*innen in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe sollte soziale Netzwerke meiden. Die andere dürfte so weiterleben wie bisher. Nach einer Woche sollten beide Gruppen nochmals einen Fragebogen zur Bildschirmnutzung und dem eigene Gefühlszustand ausfüllen.

Verzicht auf Social Media zeigt klares Ergebnis

Das Ergebnis hätte nicht deutlicher ausfallen können: Jene Gruppe, die bis auf wenige Minuten Screen Time in Woche auf Social Media verzichteten, zeigten ein höheres Wohlbefinden und weniger Angstzustände. Außerdem sei das Risiko einer Depression gesunken.

In einem nächsten Schritt soll das Experiment ausgeweitet werden. So wollen die Wissenschaftler*innen um Lambert etwa herausfinden, ob die Wirkung auch über eine Woche hinaus anhält. Außerdem soll ermittelt werden, ob bestimmte Berufsgruppen von einer längeren Social Media-Pause profitieren würden.

Quellen: heise online; „Taking a One-Week Break from Social Media Improves Well-Being, Depression, and Anxiety: A Randomized Controlled Trial“ (10. Mai 2022, Cyberpsychology, Behavior, and Social Networking)

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.