Wer ein leidenschaftlicher PC Gamer ist, wird den eigenen Rechner aller Voraussicht nach ständig auf dem neuesten Stand der Technik halten. Schließlich werden moderne Spiele nicht nur immer besser, sondern auch anspruchsvoller. Neben einem möglichst schnellen Prozessor muss deshalb auch eine zeitgemäße Grafikkarte her. Doch gerade Letztere könnte sich immer mehr zu einer langfristigen und auch nicht gerade erschwinglichen Investition entwickeln.

Darauf müssen PC Gamer zukünftig achten

Der Senior Vizepräsident von AMD Sam Naffziger hat eine besonders für PC Gamer eher unerfreuliche Prognose gestellt, wie Tom’s Hardware berichtet: Demnach würden Grafikkarten zwar immer besser werden, aber dadurch auch energieintensiver.

Gut zu wissen: Das Gehäuse deines Gaming PCs ist sehr wichtig. Wir sagen dir in fünf Schritten, wie das richtige für dich findest.

Die gestiegenen Anschaffungspreise sind also nur die halbe Miete, dauerhaft muss die Spielergemeinschaft zusätzlich für den Betrieb draufzahlen. Die Ursache soll dafür in einem veralteten Produktionsverfahren liegen. Der Wechsel zu besseren Methoden würde sich aktuell noch verzögern.

Grafikkarten werden so viel Strom wie nie zuvor verbrauchen

Natürlich will man den immer höheren Anforderungen moderner Spiele gerecht werden. Neue Grafikkarten müssen mehr denn je leisten. Im Zuge dessen konnte man besonders bei NVIDIA einen deutlichen Anstieg des Energieverbrauchs erkennen.

Übrigens: Was ist eigentlich eine Grafikkarte? Hier erklären wir dir Grundlegendes zu kleinen Technik-Wundern.

Bei AMD arbeite man dem Bericht zufolge mit Hochdruck daran, aus jedem Watt Strom noch mehr Leistung zu holen. So sollen die RDNA- und RDNA2-Mikroarchitekturen für Grafikprozessoren 50 Prozent mehr Leistung pro Watt erzielen können als vorherige Lösungen. Die kommende RDNA3-Architektur soll dann weitere 50 Prozent bringen.

Nichtsdestotrotz ist es sehr wahrscheinlich, dass man auch bei AMD eine ähnliche Richtung des höheren Stromverbrauchs einschlagen wird, um konkurrenzfähig zu bleiben. Allgemein winken in naher Zukunft Grafikkarten mit einem Stromverbrauch von 450 Watt und selbst 600 Watt sind bald möglich. Das ist beinahe doppelt so viel als aktuelle Modelle.

Quelle: Tom’s Hardware

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.