Eigentlich haben wir noch Glück mit dem aktuellen Wetter. Denn eigentlich war lange von bis zu 45 Grad und einer „Extrem-Hitze“ die Rede. Wetterexpert*innen beruhigen aber längst. Die sich gerade ausbreitende Hitzewelle in Deutschland wird weniger heftig ausfallen als ursprünglich prognostiziert. Zumindest im Großteil des Landes.

Hitzewelle in Deutschland: Das sagt ein Meteorologe

Einer der namentlich bekanntesten Wetterexperten ist Jörg Kachelmann. In einem Interview mit dem MDR ordnet er die bisherigen Prognosen zur nächsten Hitzewelle in Deutschland ein und gibt teilweise Entwarnung.

„Im Moment sieht es nicht nach den ganz großen Drama aus. Also zunächst wird es vor allem mal kühler werden jetzt in der zweiten Wochenhälfte. Da geht es dann wieder runter, vor allem auch so das Wochenende.“

Jörg Kachelmann, Wetterexperte

Dazu gibt er zu bedenken, dass die gegenwärtigen Entwicklungen der Temperaturen durchaus nicht Neues sind: „Ich meine, wir sind einfach konstant auf einem überdurchschnittlich hohen Niveau. Das ist schon eine Weile so, und das ist der Klimakrise geschuldet“.

Hitzewellen in Deutschland mit bis zu 45 Grad werden demnach irgendwann wirklich vorkommen. Man müssen aber im Auge behalten, dass es auch früher schon mehrere Tage mit über 30 Grad gegeben habe: „Es kann auch mal ganz normal Hitze geben. Aber das bedeutet nicht, dass jeder einzelne Tag mit 30 Grad etwas ist, worüber wir jetzt ein großes Gewese machen sollten“.

Online-Karte zeigt, wo es in Deutschland am heißesten wird

Laut aktueller Karte des Deutschen Wetterdienstes erwarten uns morgen Höchsttemperaturen von 39 Grad im Norden der Bundesrepublik. Im Vergleich zu Montag bedeutet das in der entsprechenden Region einen sprunghaften Anstieg um zweistellige Gradzahlen. Für Donnerstag werden dann wieder abklingende Temperaturen prognostiziert.

Wer es ganz genau wissen möchte, kann sich die interaktive Karte von Wetter.com anschauen. Unter dem Reiter „Vorhersage“ findest du den Filter „Maximaltemperatur“ sowie die Option „morgen“ direkt auf der Karte. Klickst du beides an, zeigt dir die Grafik wo die Hitzewelle in Deutschland am stärksten zum Tragen kommt.

Die 4 heißesten Städte am Mittwoch:

  • Lübeck: 39 Grad
  • Hamburg: 38 Grad
  • Hannover: 38 Grad
  • Braunschweig: 38 Grad

Durch Reinzoomen (kleines +-Symbol unten links) kannst du dir auch für kleinere Städte und Regionen die Temperaturen ausgeben lassen.

Quellen: MDR, Deutscher Wetterdienst, Wetter.com

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.