Veröffentlicht inDigital Life

Amazon und DHL machen erfreuliche Ankündigung: Schon ab Oktober wird eines deutlich anders

Wer über DHL eine Retoure an den Shoppingriesen aufgeben möchte, kann dafür ab dem 10. Oktober auf eine neue Versandart zurückgreifen.

Mann mit Amazon-Paket
Amazons Retoure wird einfacher für DHL-Kund*innen. © imago images/STPP

Bist du mit deinem Einkauf nicht zufrieden, gibt es die bequeme Möglichkeit der Amazon-Retoure. Das Unternehmen macht es seiner Kundschaft an dieser Stelle bereits sehr leicht, Ungewolltes wieder loszuwerden. In wenigen Wochen wird es mit der DHL-Option „Retoure Unverpackt“ aber noch um einiges einfacher.

Neue Amazon-Retoure bei DHL: Das ändert sich ab Oktober

Das Angebot gilt für DHL-Paketshops und erlaubt es Kund*innen, ihre Amazon-Retoure unverpackt und ohne Versandkosten abzugeben. Die normale Produktverpackung reicht aus. DHL-Angestellte steckt die Ware dann in eine Papiertasche und klebt das nötige Label darauf. Den zu dessen Erstellung nötigen QR-Code erhalten die Kund*innen im Vorfeld und zeigen diesen zum Scannen im Paketshop vor. Das berichtet das Portal Paketda! unter Berufung auf interne Informationen an DHL-Shopbetreiber*innen.

„Zum 10.10.2022 führt die Deutsche Poste den neuen Service ‚Retoure Unverpackt‘ ein.

Zukünftig können Amazon-Kund:innen ausgewählte Retouren ohne physisches Label und ohne Versandverpackung in die Filiale bringen.

Die Kund:innen erhalten bei Ihnen passende Versandtaschen und können sich ihre mobile Versandmarke über einen QR-Code ausdrucken lassen.“

Information an DHL-Filialbetreiber via Paketda!

Einschränkungen gibt es bei Größe, Gewicht und Empfindlichkeit von Artikeln. Sollten diese nicht mit der Versandtasche vereinbar sein, ist eine normale Amazon-Retoure mit entsprechender Umverpackung notwendig.

Quellen: Paketda!

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.