Veröffentlicht inDigital Life

FritzBox: Nach Update erscheint plötzlich unbekannter Benutzer – tu jetzt das

Hat sich der WLAN-Router aktualisiert, kann ganz plötzlich „fritz1234“ in der Liste der Nutzerinnen und Nutzer auftauchen. Dahinter steckt Absicht.

FritzBox-Router und Symbol für unbekannten Nutzer
Erscheint ein unbekannter Nutzer auf der FritzBox? © AVM, pixaby [M] via Canva.com

Für die beliebte FritzBox bietet Hersteller AVM regelmäßig neue FritzOS-Versionen und Nachbesserungen an. Das ist nötig, um die WLAN-Router auf dem neuesten und sichersten Stand zu halten. In Einzelfällen verändert sich aber auch, wer auf das Gerät zugreifen darf.

Neuer FritzBox-Nutzer „fritz1234“: Das steckt dahinter

In einem Video erklärt AVM, was es mit dem geheimnisvollen „fritz1234“ auf sich hat. Dieser taucht seit dem Update auf FritzOS 7.25 auf und hat schon einige Besitzer*innen des WLAN-Routers in Verwirrung gestürzt.

Ist bei der FritzBox kein Benutzername eingerichtet, meldest du dich im Heimnetz in der Regel mit deinem FritzBox-Kennwort an, um die Benutzeroberfläche des Gerätes aufzurufen. Das findest du auf der Unterseite des WLAN-Routers.

Dort unter System > FritzBox-Benutzer kann nach dem Update aber ein User erscheinen, du du gar nicht erstellt hast. Dazu findest du die Beschreibung „automatisch angelegt“ und „Benutzer zum FritzBox-Kennwort“.

Hintergrund: Der Unterschied zwischen den Anmeldeprozessen im Internet und im Heimnetzwerk. Da im Internet schon immer ein Benutzername zusätzlich zum Kennwort nötig war und im Heimnetzwerk aber nur die optionale Möglichkeit dazu bestand, legte AVM beides kurzerhand zusammen.

Darum ist das Profil wichtig für den WLAN-Router

Zum einen, um im Heimnetzwerk die gleiche Sicherheit bei der Anmeldung zu schaffen wie sie im Internet bereits gegeben ist. Zum anderen soll die Einfachheit, sich im Heimnetzwerk lediglich per Kennwort einzuloggen, weiter gewährleistet bleiben.

Ergo sorgt der automatisch angelegte Benutzer „fritz1234“ dafür, dass ein solcher hinterlegt ist, du jedoch weiterhin ausschließlich dein Kennwort eingeben musst.

Willst du diesen nicht verwenden, kannst du nachträglich einen eigenen Nutzernamen anlegen und diesem ein spezifisches Kennwort sowie alle gewünschten Zugriffsbefugnisse zuordnen. In der Anmeldemaske kannst du dann auswählen zwischen der bisherigen Eingabe des Kennworts, das mit „fritz1234“ gekoppelt ist. Oder du wählst „mit Benutzername und Kennwort anmelden“ und tust dies dann über das selbstangelegte Profil.

Quellen: YouTube/FRITZ!Box

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.