Es ist noch keine zwei Wochen her, dass Apple die brandneue Software weltweit für das iPhone ausgerollt hat. Nutzerinnen und Nutzer entdecken also gerade erst noch, welche Funktionalitäten iOS 16 alle in sich trägt. Auf den dazugehörigen Supportseiten gibt Apple diverse Hinweise, spricht aber auch eine Warnung aus. Sie betrifft die Smartphone-Tastatur.

iOS 16: Neue Funktion kann „iPhone-Akku beeinträchtigen“

Das Update auf iOS 16 erlaubt es iPhone-Nutzer*innen, ein haptisches Feedback ihrer Tastatur einzustellen. Tippst du damit, wenn es aktiviert ist, spürst du eine leichte Vibration. Alles, was du dazu tun musst, sind die folgenden Dinge:

  • Einstellungen-App > Töne & Haptik > Tastaturfeedback > Schalte Haptik ein

Veröffentlicht hat Apple den entsprechenden Eintrag mit dem Release des Betriebssystems am 12. September. Dazu gehört auch die besagte Warnung. Denn, so der Konzern, das Aktivieren der entsprechenden Einstellung soll die Laufzeit der Batterie negativ beeinflussen können.

Keine weitere Erklärung von Apple

In welchem Ausmaß sich die Tastaturhaptik auf den iPhone-Akku auswirken kann, liefert der Hersteller nicht mit. Wer bei der Nutzung also deutliche Unterschiede bemerkt, sollte die Funktion einfach wieder deaktivieren. Es ist aber davon auszugehen, dass der Einfluss eher minimal ist.

Neben iOS 16 ist kürzlich auch das neue iPhone erschienen. Manch ein Analyst schätzt das iPhone 14 allerdings als „schlecht“ ein. Ob das wirklich zutrifft, müssen Nutzer*innen am Ende selbst entscheiden.

Quellen: Apple

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.