Veröffentlicht inDigital Life

Samsung: Google zwingt Galaxy-Handys überraschend zu neuer Funktion

Viele Hersteller nutzen das Feature bereits, bald muss sich auch Samsung darauf einstellen. Doch was steckt hinter den Seamless Updates?

Samsung Galaxy S21
Mit Android 13 erwarte dich auch für Samsung Neuerungen. © Getty Images/Neil Godwin/Future Publishing

Das Seamless Updates-Feature dient Google seit nunmehr sechst Jahren als Standard-Mechanismus für Firmware-Over-The-Air (FOTA)-Updates. Bislang wehrten sich einige Smartphone-Hersteller gegen die Funktion, unter ihnen auch Samsung. Mit dem Update auf Android 13 soll sich das nun ändern.

Samsung bekommt nahtlose Updates

„Seamless“ bedeutet soviel wie „nahtlos“ und beschreibt damit auch schon, worum es konkret bei dem Feature geht. Denn mit seiner Anwendung will Google erreichen, dass Nutzerinnen und Nutzer nicht länger ewig auf Sicherheitspatches warten müssen, sondern diese direkt dann installieren können, wenn sie zur Verfügung stehen. Das Beste daran: Du kannst die nahtlosen Updates je nach Bedarf anhalten oder weiterlaufen lassen.

Ermöglicht wird das dem Esper Blog zufolge durch eine Art Streaming-Funktion. Denn du musst nicht erst das vollständige Update-Paket herunterladen, um die Aktualisierungen im Anschluss daran zu installieren. Das wiederum bringt dir nicht nur zuverlässigere Sicherheit, sondern darüber hinaus mehr nutzbaren Speicherplatz, der nun nicht mehr von Installationsdateien beansprucht wird. Warum aber wehrte sich Samsung trotz all dieser Vorteile gegen die Seamless Updates?

Mit Android 13 weht ein neuer Wind

Im Laufe der vergangenen Jahre kamen immer mal wieder Probleme mit dem Feature auf. Das ist auch einer der Gründe dafür, dass Google Smartphone-Hersteller, die die Android-Infrastruktur verwenden, bislang auch nicht dazu zwang. Mittlerweile aber haben die Entwicklerinnen und Entwickler hinter dem Betriebssystem alle bekannten Fehler behoben.

„Ab Android 13 wird der traditionelle OTA-Update-Mechanismus veraltet sein und den Weg dafür ebnen, dass jedes Android-Update schließlich nahtlos erfolgen wird“, erklärt Mishaal Rahman, Senior Technical Editor bei Esper. Damit kann sich auch Samsung nicht länger dagegen wehren.

Bist du dir noch nicht ganz sicher, verraten wir dir übrigens, ob dein Handy das Update auf Android 13 erhält.

Quelle: Esper Blog

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.