Veröffentlicht inDigital Life

Amazon Alexa: Versteckte Funktion überrascht Nutzer – „wusste nicht mal, dass…“

Nicht alle Funktionen des smarten Lautsprechers sind jeder und jedem bekannt. Manches Feature kann sich sogar ganz unerwartet als äußerst nützlich zeigen.

Amazons Alexa steht am Echo und auf dem Handy zur Verfügung. © imago images/STPP

Das unscheinbare Gerät hat es bereits in zahlreiche Haushalte in Deutschland geschafft. Trotz der Beliebtheit überrascht Amazons Echo seine Nutzerschaft aber oft noch. Eine weniger vertraute Funktion des Lautsprechers ist beispielsweise Alexas Vorgehen, Sprachbefehle als einsehbares Protokoll zu hinterlegen.

Amazon Echo: Gut versteckte Funktion sorgt für Erstaunen

In einem Video erklärt die TikTokerin Jessica Lowman was sie zufällig durch die ihr nicht bekannte Funktion entdeckt hat. „Auf diese Weise habe ich meinen Ex beim Betrügen erwischt“, erklärt Lowman in ihren TikTok-Clip. „Ich wusste nicht mal, dass Alexa diesen Mist speichert“, heißt es weiter. Dabei zeigt sie ein Echo-Sprachprotokoll und spielt es ab. Zu hören ist eine Frauenstimme, die Amazons Echo und Alexa darum bittet, einen bestimmten Song anzumachen.

In der Alexa-App sind derartige Aufzeichnungen unter „Sprachaufnahmen-Verlauf“ einseh- und abspielbar: Alexa-App > Drei-Balken-Menü > Einstellungen > Alexa-Datenschutz > Sprachaufnahmen-Verlauf überprüfen. Hier lässt sich der Sprachverlauf zwischen Nutzer*innen, Amazon Echo und Alexa entweder schriftlich ansehen, anhören oder löschen.

Millionen Aufrufe des Alexa-Videos

Wie Medien berichten, soll das Video bereits mehrere Millionen Mal aufgerufen worden sein. Es wurde fast 700.000 Mal gelikt und fast zehntausend Mal geteilt. In den Kommentaren bedankt sich Lowman für die Unterstützung, die sie nach dem Posten von andere TikTok-User*innen erhalten hatte.

Diese kommentierten unter anderem „Alle Frauen rennen gerade zur Alexa-App“ oder „Das ist die exakt gleiche Art, auf die ich es herausgefunden habe! Habe eine komplette Date Night mitangehört!“

Ob Lowmans Freund wirklich eine Affäre hatte, lässt sich aus den Aufnahmen nicht entnehmen. Die Echo- und Alexa-Mitschnitte zeigen, dass eine ihr unbekannte Frau bei ihrem Freund war. Dieser hatte das Gerät dem Protokoll zufolge aufgefordert, den gewünschten Song lauter zu spielen. Am Ende schlussfolgerte Lowman anscheinend daraus, dass er sie mit besagter Frau betrügen würde.

Quellen: TikTok/jessicalowman1, Amazon

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.