Veröffentlicht inDigital Life

Windows 11: Mit einem Trick hält dein Akku plötzlich länger

Hast du Windows 11 auf deinem PC installiert, kannst du dich nun über einen neuen Energiesparmodus freuen. Er ist kinderleicht zu bedienen und sorgt dafür, dass dein Akku auch ohne Netzteil länger durchhält.

© studio v-zwoelf - stock.adobe.com

Windows 11: Welche Systemanforderungen dein PC erfüllen muss

Windows 11 bietet gegenüber seinem Vorgänger eine Vielzahl neuer Funktionen.Willst du jede von ihnen problemlos nutzen, musst du allerdings einige Voraussetzungen erfüllen.

Auch wenn Apps und Programme für Windows 11 so energieeffizient wie möglich arbeiten sollten, sieht die Realität nicht immer so aus. Viele Nutzerinnen und Nutzer haben Anwendungen stets geöffnet, ob sie sie gerade verwenden oder nicht, und dabei nicht im Sinn, dass diese dennoch wertvolle Ressourcen wie den Akku des Geräts verbrauchen. Allerdings kannst du jetzt binnen weniger Klicks selbst bestimmen, ob die Apps zu Batterie-Fressern werden oder nicht.

Windows 11: Neue Funktion im Taskmanager

Dazu musst du lediglich den Taskmanager öffnen. Nutze dazu bei Windows 11 einfach die Tastenkombination Strg + Alt + Entfernen. Im Anschluss werden dir alle Programme angezeigt, die direkt oder indirekt aktuell von dir in Anspruch genommen werden.

Chip berichtet, dass nach dem neusten Windows 11-Update in der Spalte Status nun teilweise ein grünes Symbol mit zwei Blättern angezeigt wird. Dahinter verbirgt sich der Energieeffizienzmodus. Ein simpler Mausklick sowie eine wiederholte Bestätigung genügt, um die ausgewählten Programme stromsparender zu machen.

Was passiert mit den Apps?

Auf technischer Ebene bekommt dein Windows 11-Computer den Befehl, den ausgewählten Apps und Programmen eine geringere Priorität zuzuordnen. Infolgedessen beanspruchen sie weniger Rechenpower. Das hat den Vorteil für dich, dass dein Akku effizienter arbeiten kann. Gleichzeitig kann es auch dabei helfen, deinen PC schneller zu machen, da er sich nur noch auf die Anwendungen fokussiert, die du auch gerade mit voller Power benötigst.

Quelle: Chip

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.