Veröffentlicht inDigital Life

FritzBox: Darum solltest du einmal im Jahr das Router-Menü öffnen

Den WLAN-Router nur zu benutzen, reicht nicht immer aus. Manche User*innen bekommen direkt Post von Hersteller AVM, wenn sie die Benutzeroberfläche vernachlässigen.

FritzBox-Router
Die FritzBox und andere WLAN-Router sind aus Haushalten nicht mehr wegzudenken. © imago images/Lobeca/Felix Schlikis

Besitzt du neben der FritzBox auch ein MyFritz-Konto, solltest du zumindest einmal in diesem Jahr ins Menü des WLAN-Routers schauen. Andernfalls droht dir die Kündigung des Accounts. AVM meldet sich dann per Nachricht bei dir und gibt dir eine letzte Frist.

FritzBox: Das steckt hinter der Kontolöschung

Der Grund für die Benachrichtigung: Nutzer*innen, die sich ein Jahr oder länger nicht in ihr MyFritz-Konto eingeloggt und die damit gekoppelte FritzBox nicht mehr aufgerufen haben. Die entsprechende Mail von AVM kündigt dir in einem solchen Fall an, dass der Account nach vier Wochen automatisch gelöscht wird.

Für den Fall der Fälle, so PCWelt, erhältst du kurz vor Ablauf der Frist eine letzte Erinnerung, die auf das Löschdatum hinweist. Reagierst du weiterhin nicht, verlierst du den Zugang zum genannten Zeitpunkt.

Tu das, um die Löschung zu verhindern

Der einfachste Schritt, den du gehen kannst: Rufe die Benutzeroberfläche der FritzBox auf und trage dort bei deinem MyFritz-Konto eine gültige Mail-Adresse ein. Damit registrierst du dein Gerät.

  • FritzBox-Menü aufrufen > Internet > MyFritz-Konto
Benutzeroberfläche der FritzBox
Du kannst deine FritzBox für MyFritz registrieren (Bild: Screenshot futurezone.de)

Alternativ meldest du dich direkt über myfritz.net mit deiner E-Mail-Adresse und deinem Kennwort an. Solltest du im Anschluss erneut ein ganzes Jahr lang nicht mehr auf das Konto zugreifen, erhältst du erneut eine Nachricht von AVM.

Übrigens: Der Hersteller rollt aktuell ein großes Update für FritzBox-Router aus. Auch dein Modell dürfte auf FritzOS 7.50 schon zugreifen können. Willst du wissen, was danach kommt, kannst du aber auch die Laborversion von FritzOS 7.51 ausprobieren.

Quellen: PCWelt, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.