Veröffentlicht inDigital Life

Microsoft: Ungewöhnliches Office-Update – es hat nur einen einmaligen Nutzen

Microsoft hat ein neues Update zur Verfügung gestellt. Dieses betrifft die alte Office-Versionen und hat eine ganz ungewöhnliche Funktion.

© PhotoGranary - stock.adobe.com

Office 365 für Android: So kannst du auch unterwegs an deinen Projekten arbeiten

Mit Office 365 für Android kannst du von unterwegs an deinen projekten arbeiten. Wenn du das Office-Paket bereits erworben hast, kannst du auch auf die mobile Version zugreifen.Dafür suchst du einfach nach "Office 365" im Google Play Store.

Eigentlich sind Updates dazu da, auch nach der offiziellen Veröffentlichung eines Hard- oder Software-Produktes ständig an Verbesserungen und Neuerungen zu arbeiten. Was aber Microsoft jüngst herausgebracht hat, dient einem ganz anderen Zweck und betrifft vor allem all jene, die nicht auf dem neuesten Stand der Technik sind.

Alte Office-Versionen erhalten Microsoft-Update

Auf der entsprechenden Support-Seite hat Microsoft die Kundschaft über das neue Update in Kenntnis gesetzt. Dieses betrifft die alten Office-Versionen, die schon jetzt oder in absehbarer Zeit keine weitere Unterstützung von Seiten des Konzerns erhalten werden.

Dies schließt Office 2013, 2010 und sogar 2007 ein. Das unter der Kennzeichnung KB5021751 laufende Update hat dabei nur eine Funktion: Es soll die Anzahl der Nutzenden ermitteln, die eben über diese veralteten Programmversionen verfügen.  

Übrigens: Wer zu diesen Leuten gehört, die über eine alte Office-Version verfügen, kann sich auf ein besonders günstiges Angebot einstellen: Jüngst wurde nämlich Microsoft 365 Basic angekündigt.

Widersprüchliche Aussagen zu KB5021751

Eingang erwähnt man noch, dass man selbst eigentlich gar nichts machen muss: „Dieses Update wird einmal im Hintergrund ausgeführt, ohne dass etwas auf dem Gerät des Benutzers installiert werden muss“, heißt es im ersten Absatz. Doch nur ein paar Zeilen weiter ist die Rede davon, dass man Microsoft Update nutzen möge, um erst den Download und dann die Installation anzustoßen. Immerhin sei ein Neustart nicht notwendig.

Was Microsoft exakt mit dieser Zählung bezwecken will, geht daraus nicht hervor. Gut möglich, dass dies zu Marktforschungszwecken dienen soll. Immerhin versichert man, dass KB5021751 auf Viren geprüft sei und sich auf einem extra sicheren Server befindet.

Quelle: Microsoft

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.