Veröffentlicht inDigital Life

Experten warnen: Wer das mit dem Handy tut, verringert seine Lebensdauer

Es gibt verschiedene Fehler, die beim Aufladen des Smartphones auftreten können. Einen davon kennen viele nicht einmal.

© ferkelraggae - stock.adobe.com

9 fatale Ladefehler: So unbewusst schadest du Akku und Handy

Bist du sicher, dass du deinen Handy-Akku richtig lädst? Die Lebenspanne deines Smartphones könnte nämlich massiv davon abhängen.

Auch das teuerste und neueste Smartphone ist nichts mehr wert, wenn der Handy-Akku versagt oder nicht richtig lädt. Dabei liegt es manchmal gar nicht am Gerät, sondern an einem selbst. Trägt dein Telefon nämlich eine Hülle, kann das Laden ungewollt schief gehen. Selbst Apple warnt davor.

Handy-Akku: Darum die Hülle vorher entfernen

Es gibt gute Gründe dafür, ein schützendes Cover zu nutzen – auch wenn sich Apple-Fans vehement gegen eine iPhone-Hülle aussprechen. Gleichzeitig gibt es gleich zwei Gründe, besagte Hülle beim Laden des Handy-Akkus zu entfernen.

Versorgst du dein Smartphone mit Strom, während es in seiner Hülle steckt, kann das im schlimmsten Fall zu einer Überhitzung der Batterie führen. Erfahrungen aus der Redaktion zeigen, dass der Ladevorgang mit einer kabellosen Station beispielsweise dafür sorgen kann, dass das Gerät sehr heiß wird (betroffenes Modell: Samsung Galaxy S10e).

Folgeschäden für den Handy-Akku sind dadurch nicht auszuschließen. So kann sich der Ladevorgang verzögern und die Lebensdauer der Batterie langfristig abnehmen. Das weiß unter anderem auch Apple und rät deshalb iPhone-Nutzerinnen und Nutzern konkret davon ab.

Das empfiehlt Apple stattdessen:

„Wenn Sie Ihr Gerät in bestimmten Gehäusen aufladen, kann es zu einer übermäßigen Wärmeentwicklung kommen, die die Akkukapazität beeinträchtigen kann. Wenn Sie bemerken, dass Ihr Gerät beim Aufladen heiß wird, nehmen Sie es zuerst aus der Hülle heraus.“

Apple

Weiteres Problem: Der Ladevorgang findet gar nicht statt

Besonders ärgerlich ist gleichzeitig Folgendes: Wenn dir nicht auffällt, dass der Stecker nicht mehr richtig in die Ladebuchse passt, unterbindest du den Ladevorgang womöglich, ohne es zu merken. Durch den fehlenden Kontakt fließt nämlich auch kein Strom. Läuft es also richtig schief, hast du dein Handy über Nacht zum Laden angeschlossen, es ist am nächsten Morgen aber leer oder sogar ausgegangen, wie entsprechende Erfahrungen aus der Redaktion zeigen.

Die Hülle muss dabei kein schlechtes Modell sein. Hat sie die entsprechende Aussparung, ist aber recht dick, merkt man nicht immer, ob der Stecker wirklich richtig in der Buchse steckt. Das Gefühl des „Anschlags“ wird nämlich manchmal durch „Steckerrand trifft Hüllenrand“ vorgetäuscht.

Quellen: ProAndroid, Apple, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.