Veröffentlicht inDigital Life

Windows auf dem Mac? Das geht bald – aber es gibt einen Haken

Auf dem Mac-PCs und Laptops von Apple muss man in der Regel auch mit macOS Vorlieb nehmen. Allerdings bietet Microsoft nun auch die Möglichkeit Windows 11 am Apple-Computer zu nutzen.

MacBook
u00a9 Wolfborn Indiearts - stock.adobe.com

Windows 11: Welche Systemanforderungen dein PC erfüllen muss

Windows 11 bietet gegenüber seinem Vorgänger eine Vielzahl neuer Funktionen.Willst du jede von ihnen problemlos nutzen, musst du allerdings einige Voraussetzungen erfüllen.

Apple ist bekannt für sein geschlossenes Betriebssystem. So nutzt du auf dem iPhone die iOS-Software, auf dem iPad iPadOS und auf dem Mac entsprechen macOS. Doch durch eine neue Kooperation von Microsoft ist es Userinnen und Usern am Apple-PC nun auch möglich Windows 11 auf dem Mac zu nutzen.

Windows 11 auf dem Mac dank Parallels

Das Unternehmen Parallels hat sich zur Aufgabe gemacht, das Mac-Betriebssystem mit Windows zu vereinen. Daraus ist die Parallels Desktop Version 18 entstanden, die Windows 11 auf den Apple-PC holt. Dabei wird die eigentliche Software, also macOS, nicht ersetzt. Stattdessen sollen beide Systeme auf einem Gerät miteinander harmonieren.

Du sollst damit laut Herausgeber unter anderem „Dateien und Inhalte zwischen Mac- und Windows-Anwendungen“ nahtlos verschieben können. In der kostenpflichtigen Software findest ist ebenfalls eine App enthalten, die dir mobilen Zugang via iPhone auf eine Windows 11- bzw. Mac-Dateien ermöglicht.

Ziel ist es, dass du von der Verschmelzung der beiden Systeme keine Abstriche in Sachen Kompatibilität und Funktionalität machen musst. Die neue Lösung steht für Apple-PCs mit M1 und M2-Chip zur Verfügung.

Trotz vieler Vorteile: Es gibt einen Haken

Grundlegend verschaffst du dir mit der Verschmelzung von Windows 11 und macOS mehr Möglichkeiten. Doch neben dem happigen Preis der Softwarelösung gibt es ein noch viel gravierendes Problem.

So macht Microsoft selbst darauf aufmerksam, dass durch Parallels Desktop Version 18 Einschränkungen entstehen können, „die sich auf deine Fähigkeit auswirken können, verschiedene Arten von Hardware, Spielen und Apps zu verwenden“.

Zudem hast du trotz der Windows 11-Lösung auf dem Mac keinen Zugang zu Anwendungen, die ein weiteres Subsystem verwenden. Darunter fällt etwa das Windows Subsystem für Android, dass es ermöglicht Android-Apps auf einen Windows-PC zu laden. Diese Möglichkeit kam mit dem Windows 11 22H2-Update.

Willst du also den vollen Umfang von Microsoft neustem Betriebssystem nutzen, solltest du dich also womöglich ohnehin vom Mac verabschieden. Wenn du dich jedoch für die Parallels-Lösung entscheidest, musst du mit Einschränkungen rechnen.

Quelle: Microsoft, Parallels

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.