Veröffentlicht inDigital Life

Jetzt prüfen: Windows 10-Update sorgt für Ärger – einige Nutzer sollten es deinstallieren

Nutzerinnen und Nutzer des Microsoft-Betriebssystems sind aktuell wieder Zeuge davon, dass nicht jede Neuerung auch eine Verbesserung ist.

Windows-Laptop.
u00a9 imago images / aal.photo, Pixabay/Clker-Free-Vector-Images [M] via Canva.com

Windows 10 zurücksetzen geht nicht? Das kannst du tun

Du möchtest Windows 10 zurücksetzen, doch es geht nicht?Das sollte kein Grund zur Sorge sein, denn es gibt mehrere Tricks, die du anwenden kannst.

Das in diesem Monat ausgerollte Windows 10-Update bedeutet für einige Anwender*innen Ärger. Zwar treten die Probleme noch nicht zahlreich auf, dafür gibt es gleich mehrere Dinge, die nach der Installation schief laufen können.

Update für Windows 10: Verringert Leistung und Überhitzung

Wie Windows Latest berichtet, beeinträchtigt das März-Update für Windows 10 auf verschiedene Art. Eine Handvoll Meldungen sprechen dabei unter anderem von einem Leistungsabfall, dem Auftreten des Bluescreens sowie beschleunigter Lüftergeschwindigkeit, wodurch sich das betroffene Gerät überhitzt.

Veröffentlicht hatte man die Aktualisierung der Software am 10. März für die Versionen 22H2 und älter inklusive Sicherheitskorrekturen. Da es sich dabei um ein Pflichtupdate handelt, wird es automatisch und ohne dein Zutun heruntergeladen und installiert. Zwar lässt sich dieser Prozess hinauszögern. Hast du allerdings die Standardeinstellungen, wurde das Windows 10-Update wahrscheinlich bereits aufgespielt oder steht kurz davor.

Das kannst du tun, wenn du betroffen bist

Wer von plötzlichen Schwierigkeiten nach dem März-Update betroffen ist, kann sich kurzfristig vermutlich durch eine Deinstallation und Rückkehr zur Februar-Version selbst helfen. Zumindest für den Nutzer mit dem beschleunigten Lüfter war dies eine Lösung, wie er Windows Latest gegenüber erklärte:

„Ich gab dem System einige Minuten, um sich zu stabilisieren, aber der Lüfter lief weiter mit voller Leistung. Nachdem ich das Update deinstalliert hatte, lief der Lüfter wieder normal (ich bin also wieder beim Februar-Update).“

Via Windows Latest

Um die Aktualisierung zu entfernen und auftretende Fehler zu beheben, kannst du folgendermaßen vorgehen:

  • „Einstellungen“ > „Update & Sicherheit“ > „Windows Update“
  • Klicke auf „Updateverlauf anzeigen“ und dann auf „Updates deinstallieren“.
  • Wähle KB5001330 in der Liste aus und klicke auf „Deinstallieren“.
  • Starten dein Gerät neu.

Schon in den vergangenen Monaten kam es bei Windows 10-Updates immer wieder zu Problemen und Fehlern. Microsoft hat sich zu diesen Berichten bislang jedoch noch nicht geäußert.

Quellen: Windows Latest

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.