Veröffentlicht inDigital Life

iPhone-Telefonat aufnehmen: Zwei einfache Möglichkeiten vorgestellt

Du willst ein iPhone-Telefonat aufnehmen? Das ist nicht so einfach, aber wir helfen dir weiter. Bei uns erfährst du, welche Möglichkeiten du hast.

iPhone Telefonat aufnehmen
Willst du ein iPhone-Telefonat aufnehmen, zeigen wir dir, wie das unkompliziert möglich ist. © stock.adobe.com - Koukichi Takahashi

Leider gibt es kein integriertes Feature, dass dich ein iPhone-Telefonat aufnehmen lässt. Die Gründe dafür dürften vor allem in den Punkten der Privatsphäre und des Datenschutzes liegen und gerade bei Apple wundert dies wenig. Immerhin legt der kalifornische Konzern aus Cupertino besonders hohen Wert auf die Sicherheit seiner Nutzer. Willst du mit deinem iPhone trotzdem ein Gespräch aufzeichnen, zeigen wir dir im Folgenden, wie es geht.

iPhone-Telefonat aufnehmen: Das musst du wissen

iPhone-Telefonat aufnehmen: So klappt es ganz sicher

Auch, wenn Apple bei der Herstellung seiner beliebten Smartphones strikt darauf verzichtet, kann es sich aus verschiedensten Gründen lohnen, ein iPhone-Telefonat aufnehmen zu wollen. Beispielsweise, wenn du am Telefon mit deinem Gegenüber etwas besonders Wichtiges besprichst und du es dir, wie eine Art Memo, für deine spätere Arbeit speichern möchtest.

Auch interessant: Transkriptionssoftware kostenlos: So kannst du massig Zeit sparen

Aber auch, wenn du weniger wichtige Gründe dafür hast, das Gespräch am Telefon aufzuzeichnen, wollen wir dir die zwei wohl einfachsten Möglichkeiten, die dir mit einem Apple-Smartphone übrig bleiben, vorstellen. Natürlich sind sie mit etwas mehr Aufwand verbunden, weswegen wir dir im Folgenden erklären, wie du vorgehen musst.

Doch Vorsicht: Ohne, dass du deinen Gesprächspartner zuvor darüber informiert hast, dass du das Telefonat mit deinem iPhone aufzeichnen möchtest, machst du dich im Falle dessen strafbar. Selbstverständlich ist nicht nur die Aufnahme, sondern auch das Verbreiten jener in Deutschland eine Straftat, vor der die Vertraulichkeit des Wortes steht. Nimm also nur Telefonate auf, nachdem du dir eine eindeutige Einwilligung deines Gegenübers eingeholt hast.

Möglichkeit #1: Eine externe App verwenden

Es gibt für alles eine App. Völlig klar also, dass es nicht lange dauerte, bis eine solche auch zum Aufnehmen von iPhone-Telefonaten entwickelt wurde. Dabei stehen dir natürlich nicht nur eine, sondern gleich mehrere Anwendungen, die den Zweck hervorragend erfüllen, zur Auswahl. Interessant ist dabei, dass Apple es Apps sogar eigentlich verbietet, auf ein Telefonat zuzugreifen, während es läuft.

So soll ausgeschlossen werden, dass eine Anwendung unbefugterweise deinen Gesprächen beiwohnt und sie – ähnlich, wie auch du es dir vorstellst – aufzeichnet. Ist dies allerdings explizit gewünscht, macht es einem das sonst so hilfreiche Datenschutz-Feature aber unnötig schwer. Glücklicherweise gibt es Apps, die es umgehen:

  • TapeACall
  • Call Recorder – Record Phone Conversations
  • Call Recorder Pro
  • Anruf Recorder – IntCall

Die Anwendungen agieren dabei ähnlich, um ein iPhone-Telefonat aufzunehmen: Sie verbinden eine Art dritte Leitung mit dem Anruf zwischen dir und deinem Gesprächspartner. Über eben jene wird der Anruf dann aufgezeichnet. Zwar ist die Nutzung der meisten Apps kostenlos, für viele von ihnen musst du jedoch einen einmaligen Preis für den Download zahlen.

Oftmals wird dir jedoch auch ein einwöchiges Probeabonnement angeboten, bevor du eine monatliche Gebühr verrichten musst. Mit Google Voice lassen sich Telefonate ebenfalls aufzeichnen, allerdings funktioniert dies nur bei Anrufen, die du entgegennimmst. Anschließend informiert die App dich und deinen Gesprächspartner, dass du das Gespräch aufzeichnest.

Möglichkeit #2: Zubehör zum Aufzeichnen von Gesprächen

Solltest du nicht ganz zufrieden sein, mit den Möglichkeiten, die dir eine Drittanbieter-Software bietet, gibt es noch einen anderen Weg, ein iPhone-Telefonat aufzunehmen. Dieser behilft sich jedoch mit zusätzlicher Hardware. Beispielsweise kannst du das Gespräch ganz einfach über den Lautsprecher deines iPhones wiedergeben lassen und ein zweites Gerät, wie ein Tablet oder ein zweites Smartphone, zum Aufnehmen verwenden.

Wichtig ist dabei natürlich ein entsprechend gutes Mikrofon, so dass man das Gesprochene auch gut versteht. Außerdem solltest du die Aufnahme nicht starten, solange du von störenden Hintergrundgeräuschen umgeben bist. Eine hervorragende Möglichkeit stellt die Nutzung eines In-Ear-Mikrofons dar, das du mit einem zweiten Gerät verbindest. So verbesserst du die Qualität der Aufnahme garantiert.

Weitere Möglichkeiten, um ein iPhone-Telefonat aufzunehmen

Natürlich sind die von uns aufgezeigten Optionen nur eine beschränkte Vorauswahl, um ein iPhone-Telefonat aufnehmen zu können. Wir stellen dir an anderer Stelle noch ein paar weitere Aufnahme-Apps vor, mit denen dein Handy zum Diktiergerät wird. Doch sei gewarnt: Wir verraten dir, wie du Spionage-Apps ganz einfach als solche erkennen kannst.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*innen verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.