Veröffentlicht inDigital Life

Amazon greift nach den Sternen: Diese Veränderung verwirrt jetzt User

Amazon hat eine scheinbar kleine Veränderung vorgenommen, die nichtsdestotrotz viele erst einmal verwirren könnte. Wir erklären, was es damit auf sich hat.

Laptop mit Amazon-Logo und Einkaufswagensymbol.
u00a9 monticellllo - stock.adobe.com

In der Amazon-App die Ansicht ändern: Geht das?

Die Amazon-App ist bei Nutzer:innen sehr beliebt.Du kannst mit der App schnell etwas kaufen oder auch ganz entspannt shoppen.Viele User:innen stellen sich die Frage, ob man in der Amazon-App die Ansicht ändern kann ...

Wer bei Amazon regelmäßig vorbeischaut, wird sich nahezu blind auf der Verkaufsplattform zurechtfinden. Schließlich hat sich schon lange nichts Essenzielles an ihrer Gestaltung verändert – bis jetzt. Denn wer jetzt nach neuen Waren sucht und sich die Ergebnisseite anschaut, wird über eine Neuerung stolpern, die zunächst irritieren mag.

Amazon: Nur noch ein Stern für alle Produkte

Wer ein Produkt bei Amazon sucht, erhielt in der anschließenden Übersichtsseite mit den Resultaten stets sofort die durchschnittliche Kundenbewertung. Diese wurde immer mit fünf Sternen dargestellt, die je nach Ergebnis unterschiedlich gelb gefüllt waren. Daneben zeigte eine Zahl, wie viele Rezensionen bis dato zum jeweiligen Produkt eingegangen waren.

Doch das ist aktuell nicht mehr der Fall. Denn statt fünf Sternen gibt es jetzt nur noch einen einzigen. Die Durchschnittswertung steht direkt davor und hinter dem Stern steht der prozentuale Anteil an Bestnoten. In dieser Ansicht ist nicht mehr erkennbar, wie viele Wertungen abgegeben wurden. Erst ein Klick auf die Produktdetailseite offenbart das altbewährte System.

Der einzelne Stern ist übrigens stets vollgefüllt: Beim Beispiel des PS5-Spieles „Dungeons & Dragons Dark Alliance Steelbook Edition“ sind nämlich nur 41 Prozent aller Rezensionen mit einer Bestnote versehen – der Stern sieht aber genauso aus wie bei anderen Produkten, bei denen der Wert bei über 90 Prozent liegt.

Auch gut zu wissen: Gute Bewertungen sind eine Sache, aber der Preis ist ebenfalls sehr wichtig. Deswegen nennen wir dir drei versteckte Amazon-Prime-Vorteile, die nicht jeder auf dem Schirm hat.

Amazon hält sich bedeckt

Auf den ersten Blick erlaubt diese Änderung eine weniger detaillierte Einschätzung zur Qualität eines Artikels. Zusätzlich ist ein genaues Hinschauen erforderlich, um den Anteil besonders guter Besprechungen zu erkennen. Wem das nicht reicht oder wer generell auf das vorherige System setzt, kommt um einen Klick nicht herum.

Wie Android Police berichtet, handelt es sich offenbar um einen Test, der in nur bestimmten Regionen und dann auch nicht immer ausgespielt wird. Auf Anfrage von The Verge gab es von Seiten Amazons nur ein vages Statement, in dem man stets nach neuen Innovationen für das beste Einkaufserlebnis suche.

Quellen: eigene Recherche, The Verge, Android Police

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.