Veröffentlicht inDigital Life

Achtung: iPhones sollen sich über Nacht ausschalten – das kannst du dagegen tun

Hast du bemerkt, dass dein iPhone sich nachts automatisch ausschaltet? Dann kann das eventuell deinen Handywecker beeinträchtigen. Mit diesem Handgriff kannst du dir helfen.

Ein Handywecker klingelt eine schlafende Frau um sechs Uhr morgens wach
u00a9 terovesalainen - stock.adobe.com

Das beste iPhone 15 // IMTEST

Wenn ein neues iPhone auf den Markt kommt, warten Fans deutschlandweit gespannt vor den Apple Stores. Wird es dem großen Hype gerecht?

Das Klingeln des Wecker am frühen morgen hören wohl nur die wenigsten gerne. Notwendig ist es natürlich trotzdem. Doch wer den Handywecker auf dem iPhone nutzt, hat den Alarm in den letzten Tagen eventuell verschlafen. Grund dafür: Viele Modelle sollen sich über Nacht plötzlich ausschalten.

iPhones: Ärger für Frühaufsteher*innen

In diversen Onlineforen beklagen iPhone-Userinnen und -User MacRumors zufolge, dass ihre Smartphones sich seit etwa einer Woche nachts von alleine ausschalten. Viele Nutzerinnen und Nutzer belegen die ungebetene Abschaltung mit Screenshots: In den Einstellungen unter „Batterie“ befindet sich eine Grafik, die den Lade- und Entladeverlauf des Handys darstellt. Bei vielen erscheint dort zwischen Mitternacht und sechs Uhr morgens eine Lücke. Das beweist, dass sich das Telefon in diesem Zeitraum ohne Einwilligung ausgeschaltet hat.

Die Länge und Häufigkeit der Abschaltungen variiert, doch der Frust ist bei vielen groß. Besonders Frühaufsteher sind von dieser Panne betroffen, denn in den frühen Morgenstunden sollte bei den meisten der Handywecker klingeln. Ist das Smartphone zu dem Zeitpunkt jedoch abgeschaltet, ertönt logischerweise kein Alarm. Einige Userinnen und User beklagen deshalb verschlafen zu haben.

Dieses Update ist mögliche Ursache

Die in den letzten sieben Tagen vermehrt auftretenden Problem kommen wohlmöglich von einem fehlerhaften Update des Betriebssystem. Automatisch abgeschaltet haben sich laut Erfahrungsberichten nämlich vor allem iPhones, die auf iOS 17 geupdatet wurden. Die Probleme betreffen sowohl Userinnen und User des aktuellen iPhone 15 als auch von älteren Modellen wie dem iPhone 12.

Apple brachte iOS 17 letzte Woche auf den Markt. Das Upgrade sollte das anfällige iPhone 15 vor Überhitzungen schützen. Doch seitdem mehren sich Beschwerden. Neben dem nächtlichen Abschalten steht iOS 17 auch in Verdacht die WiFi-Leistung deines iPhones zu beeinträchtigen. Eine offizielle Problemlösung gab Apple noch nicht bekannt. Forennutzerinnen und -nutzer raten nun sich mehrere Wecker zu stellen oder zur Überbrückung auf einen analogen Alarm zurückzugreifen.

Quelle: MacRumors

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.