Veröffentlicht inDigital Life

Amazon Echo: Versteckte Funktion kann das WLAN verbessern

Fünf Modelle besitzen das Potenzial, vorteilhaften Einfluss auf das Internet zu nehmen. Das zunächst allerdings nur in den USA.

© Mickael - stock.adobe.com

Keine Panik auf der Titanic: Diese Alexa-Befehle versüßen dir den Tag

Alexa kann nicht nur dein Smarthome steuern, sondern dich auch mit ihren Aussagen belustigen. Wir zeigen dir ihre besten Sprüche.

Schon seit ein paar Jahren gelten Amazons Echo-Lautsprecher als beliebtes Zubehör für zu Hause. Dabei sind ihre Funktionalitäten immer umfangreicher geworden. Dennoch hat das Unternehmen ersten Modellen erst vor wenigen Monaten eine weitere Funktion hinzugefügt. Durch diese lässt sich das WLAN verbessern.

Amazon Echo: Diese Funktion ist dazu gekommen

Nutzerinnen und Nutzer, die ein Eero-Mesh-System für das heimische WLAN verwenden, können sich durch Amazons Echo den neuen WLAN-Vorteil verschaffen. Wie ZDNet berichtete, hatte das Unternehmen die ersten Geräte mit der Funktion „Eero Built-in“ bereits im Oktober 2023 durch ein Update „aktiv“ geschaltet.

Diese kommt drei Jahre nach der Übernahme von Eero durch Amazon, das laut ZDNet seitdem wohl einige der besten Mesh-WLAN-Router der Branche auf den Markt gebracht hat. Darunter den Eero Max 7 🛒. Ebendiese Geräte lassen sich in ihrer Reichweite nun dank ausgewählter Amazon Echo-Lautsprecher um bis zu 1.000 Quadratmeter erweitern.

Ob und wann die Funktion nach Deutschland kommt, steht derzeit allerdings noch nicht fest. futurezone.de hatte bei Amazon angefragt, eine Sprecherin der Kommunikationsagentur von Amazon Devices erklärte dazu lediglich: „Zu der Roadmap in Deutschland können wir Ihnen zum aktuellen Zeitpunkt leider keine Auskunft geben.“

Lesetipp: Diese Alexa-Funktion kostet Geld

Das kann Eero Built-In

Hinter dem Feature verbirgt sich im Detail die Fähigkeit einiger smarter Lautsprecher (ab der 4. Generation) als WLAN-Repeater für Eero-Router zu fungieren. Bis zu zehn Geräte lassen sich so über einen Amazon Echo mit dem WLAN verbinden. Das Signal soll damit jede Ecke mit einer starken und konsistenten Verbindung versorgen können.

Das Eero-System selbst funktioniert über ein System von Knoten, die sich zu einem Mesh-Netzwerk zusammenschließen. Die Knoten können an jede beliebige Steckdose in einer Wohnung oder einem Haus angeschlossen werden. Anschließend lädt man die Eero-App auf das Smartphone herunter, die dann durch die Einrichtungsschritte führt.

Lesetipp: So lässt du Alexa anders klingen

Diese Lautsprecher werden zum WLAN-Verstärker

Möglich ist die Nutzung der neuen Funktion auch in den USA nur bei Amazon Echo-Geräten, die das kennzeichnende „Eero Built-in“-Abzeichen tragen. Diese sind dann als WLAN-Verstärker für das Eero-Mesh-Netzwerk einsetzbar, sofern auch kompatible Router verwendet werden.

Diese Geräte haben die Eero Built-In-Funktion:

Zu beachten ist, dass die Eero-Echo-Kopplung zwar eine erhöhte Reichweite, aber nicht zwingend sehr gutes WLAN bietet. ZDNet weist darauf hin, dass Nutzer*innen damit auf eine Höchstgeschwindigkeit von 100 Megabit pro Sekunde beschränkt sind. Außerdem unterstützen die Echos nur das 5-GHz-Band, was bedeutet, dass sie Wände nicht so gut durchdringen können wie beispielsweise andere WLAN-Verstärker 🛒, die 2,4-GHz unterstützen.

Quellen: ZDNet, Amazon

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.