Veröffentlicht inDigital Life

So soll die Apple Watch gerettet werden – es bleiben nur noch wenige Tage

Die Apple Watch ist bedroht, zumindest ein Modell. Laut einem US-amerikanischen Gericht soll Apple die Patentrechte eines anderen Konzerns verletzt haben.

© wichayada - stock.adobe.com

Die beste Apple Watch // IMTEST

Von der Apple Watch gibt es drei neue Modelle. Doch welche passt zu wem am besten?

Ein Apple Watch-Modell steht kurz vor dem vollständigen Verkaufstopp. Apple zieht nun alle Register, um den Stopp zu verhindern. Es handelt sich immerhin um eines der beliebtesten Modelle.

Apple Watch: Darum stoppt der Konzern den Verkauf

Der kalifornische Tech-Gigant Apple wurde Ende Oktober 2023 mit einem Urteil konfrontiert, das beschied, dass das Unternehmen die Rechte eines anderen Konzerns, Masimo, verletzt habe. Der Blutsauerstoffsensor zahlreicher Apple Watch-Ausführungen sei laut dem Urteil eine Kopie des Produkts von Masimo, und verletze daher deren Patentrechte. Für die Apple Watch boten sich damals noch mehrere Optionen, um damit umzugehen.

Doch die verhandelte Deadline rückt schnell näher, dem Tech-Konzern bleiben nur noch wenige Tage. Nun überraschte Apple mit der Ankündigung, den Verkauf einiger Apple Watch-Modelle umgehend zu stoppen, wie 9to5Mac berichtet. Allerdings vorerst nur in den USA, in Europa geht der Verkauf im Moment weiter. Der Verkaufstopp soll am 21. Dezember beginnen.

Lesetipp: Apple Watch ausschalten: Zwei Möglichkeiten inklusive Anleitung

Um diese Modelle handelt es sich

Um das drohende Verkaufsverbot der Apple Watch zu umgehen, befindet sich Apple laut Experte Mark Gurman in einem „Rennen“ darum, die Software anzupassen, wie dieser auf Bloomberg schreibt. Ganz konkret wolle der Konzern so schnell wie möglich die Blutsauerstoffmessung komplett verändern, um den Grund für den Patentstreit auszumerzen. Dafür sei laut MacRumors ein baldiges Update geplant, das Technologie, die der von Masimo ähnele, aus dem Gerät entfernen solle.

Möglicherweise könnte es auch Hardware-Updates geben, aber diese würden Monate in Anspruch nehmen. Auch die Erneuerung der Software muss erst noch getestet werden, weswegen das Unternehmen den Verkaufstopp verhängt hat.

Laut einem Statement, das Apple mit einigen Medien teilte, will der Konzern dennoch eine „Reihe von rechtlichen und technischen Optionen“ verfolgen, um das beliebte Gerät doch noch unter Kund*innen bringen zu können. Bei den Modellen, die vom Stopp betroffen sind, handelt es sich um die Watch Series 9 und die Watch Ultra 2. Laut ZDNET.com gilt die Apple Watch Series 9 seit langem als eine der besten und beliebtesten Watch-Modelle für viele User*innen. Trotz des Rechtsstreits will Apple laut dem Statement aber weiter versuchen, die Series 9 und Ultra 2 später seinen Kund*innen wieder zugänglich zu machen.

Quellen: 9to5Mac, Bloomberg, MacRumors, ZDNET.com

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.