Veröffentlicht inDigital Life

KI-Horoskop ab dem 25.12.2023: 3 Sternzeichen steht in dieser Woche eine schwere Trennung bevor

Den folgenden Sternzeichen stehen laut Prognose einer Künstlicher Intelligenz (KI) emotionale Probleme ins Haus.

© Bits and Splits - stock.adobe.com

Einfach Erklärt: Was ist ein Algorithmus?

In der Mathematik, Informatik und anderen Disziplinen spielen Algorithmen eine wichtige Rolle. Dadurch haben sie längst auch Einzug in den Alltag von Laien erhalten – ob sie dies bemerken oder nicht. Man begegnet ihnen etwa in den Google-Suchergebnissen, auf Facebook oder in Form personalisierter Werbung.

In nur einem Jahr hat sich der Markt für intelligente Bots und ähnliche Anwendungen rasend schnell weiterentwickelt, und zwar seit dem beeindruckenden Sieg von ChatGPT im Dezember 2022. In dieser Zeit sind zahlreiche neue Werkzeuge entstanden, darunter die folgende Software. Sie basiert auf ChatGPT-4 und erlaubt für die Erstellung von KI-Horoskopen.

ZodiacGPT: Erstelle dein eigenes KI-Horoskop

Durch ZodiacGPT können maßgeschneiderte Vorhersagen für Benutzer*innen generiert werden. Ähnlich wie ChatGPT kann dieser Bot Fragen im Zusammenhang mit Horoskopen, Sternzeichen und anderen astrologischen Interessen beantworten. Zum Beispiel erstellt er Vorhersagen über mögliche Entwicklungen in den kommenden Tagen oder sogar im gesamten Jahr. Es ist wichtig zu beachten, dass es sich dabei immer nur um allgemeine Trends handelt und individuelle Erfahrungen variieren können. Dies betont ZodiacGPT bei jeder Anfrage erneut.

Die Anwendung ist benutzerfreundlich gestaltet. Fragt man das KI-Programm beispielsweise danach, wer sich demnächst auf eine Trennung einstellen sollte, nennt es gleich drei Sternzeichen. Laut dem KI-Horoskop für den Zeitraum vom 25. bis 31. Dezember 2023 handelt es sich dabei im Detail um Stier, Löwe und Skorpion.

Lesetipp: Diesen Sternzeichen droht laut KI-Horoskop ein böse Überraschung

KI-Horoskop vom 25.-31.12.2023: Emotionale Achterbahn

  • Stier (20. April – 20. Mai): Stiere könnten in dieser Woche mit schwierigen emotionalen Situationen konfrontiert werden, die zu Überdenken von Beziehungsaspekten führen könnten.
  • Löwe (23. Juli – 22. August): Löwen stehen möglicherweise vor Herausforderungen in ihren persönlichen Beziehungen, die eine klare Kommunikation und ehrliche Selbstreflexion erfordern.
  • Skorpion (24. Oktober – 22. November): Skorpione könnten intensive emotionale Erfahrungen machen, die zu tiefgreifenden Veränderungen in ihren zwischenmenschlichen Beziehungen führen könnten.

ZodiacGPT erklärt ergänzend: „Es ist wichtig zu betonen, dass astrologische Vorhersagen nicht deterministisch sind. Sie bieten lediglich Perspektiven und mögliche Tendenzen. Persönliche Entscheidungen und Umstände spielen eine entscheidende Rolle in der Gestaltung unserer Beziehungen und Lebenserfahrungen.“

Was sagt die Wissenschaft zu Sternzeichen?

Astrologische Horoskope sollten laut Astronomie-Experten mit Skepsis betrachtet werden. Obwohl sie bis ins 17. Jahrhundert als wissenschaftlich angesehen wurden – zu ihrer Erstellung waren komplexen Berechnungen nötig – gab es bereits seit der Zeit des Alten Roms Zweifel an ihrer Validität. Die heutige Wissenschaft teilt diese Bedenken.

In heutiger Zeit werden solche astrologischen Prognosen oft als Aberglaube betrachtet und dienen hauptsächlich als Unterhaltung. Zahlreiche Studien haben auch gezeigt, dass ihre Deutungen äußerst ungenau sind. Trotzdem erfreuen sich Horoskope weiterhin großer Beliebtheit. Laut einer YouGov-Umfrage von 2021 gaben zum Beispiel rund die Hälfte der Befragten an, regelmäßig die Vorhersagen zu konsultieren.

Quellen: ZodiacGPT, YouGov

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.