Veröffentlicht inDigital Life

FritzBox-Trick: Sofort besseres WLAN – klappt nur bei diesen Modellen

Die beliebten FritzBox-Router haben eine Vielzahl an Fähigkeiten. Nicht alle davon sind Nutzer*innen allerdings auch bekannt.

© AVM

FritzBox-Einstellungen: Nützliche Tipps und Tricks für den Router

Mit den optimalen FritzBox-Einstellungen sorgst du nicht nur für ein schnelles Surfen.Auch andere Funktionen sind mit deinem AVM-Router möglich.Diese lassen sich im Handumdrehen aktivieren.

Kaum ein WLAN-Gerät ist in Deutschland so beliebt und verbreitet wie die FritzBox von AVM. Umso spannender ist es, dass selbst langjährige Nutzerinnen und Nutzer noch deutlich mehr aus dem Router herausholen können. So trägt die Gerätesperre beispielsweise zu einer deutlich besseren Verbindung bei.

FritzBox: Das kann die Gerätesperre

Schon seit dem FritzBox-Update 7.20 verfügen die Router über die Funktion. Das bedeutet, dass derzeit 28 Modelle dazu in der Lage sind, wie die offizielle Liste von AVM zeigt. Die meisten User*innen haben das Feature dennoch wahrscheinlich eher selten bis gar nicht in Nutzung. Wie AVM erklärt, dient es zur „Kontrolle über den Internetzugang: Sie bestimmen, welches Gerät den Internetzugang nutzen darf und welches nicht“.

Daraus ergibt sich allerdings ein sehr nützlicher Vorteil. Bist du in einer bestimmten Situation auf stabiles und schnelles WLAN angewiesen, kann dir die Gerätesperre praktisch weiterhelfen. So lässt sich beispielsweise ein „bandbreitenhungriges Gerät vorübergehend vom Internet trennen, damit […] eine wichtige Videokonferenz im Homeoffice reibungslos klappt“.

Lesetipp: Bei diesen Modellen solltest du besser den Stecker ziehen

Hier findest du die Gerätesperre der FritzBox

Um die praktische Funktion zu nutzen, reichen schon wenige Schritte. Rufe dazu zunächst in deinem Heimnetzwerk über die Domain fritz.box die Benutzeroberfläche deines Routers auf. Dann wählst du im Menü unter „Internet“ die Option „Filter“. In der angezeigten Tabelle erscheinen jene Geräte, die mit der FritzBox verbunden sind.

Hier klickst du nun dort, wo Bedarf besteht, auf „Sperren“ und entziehst den entsprechenden Zugang zum Internet. Der Zugriff auf andere Geräte im Heimnetz bleibt dabei allerdings möglich. Willst du die Aktion rückgängig machen, wählst du „Entsperren“ und hebst die Beschränkung damit wieder auf.

Quellen: AVM

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.