Veröffentlicht inDigital Life

Android 15: Diese 3 Funktionen darfst du nicht verpassen

Mit Android 15 soll Google im Herbst sein neues Betriebssystem auf den Markt bringen. Schon jetzt ist einiges über die neue Software bekannt.

© Jer - stock.adobe.com

Nicht-Stören-Modus für Android aktivieren

Mit der Funktion "Nicht stören" für Android kannst du endlich abschalten und dich auf das Wesentliche konzentrieren. Der Modus lässt sich ganz einfach aktivieren.

Google ist bereits in den Vorbereitungen für die Einführung von Android 15, das voraussichtlich zu Beginn des Jahres 2024 in einer Entwicklerversion verfügbar sein wird. Der breiten Öffentlichkeit soll das Update im Zeitraum von August bis Oktober zugänglich gemacht werden. Bekannt unter dem Codenamen Vanilla Ice Cream, wird erwartet, dass diese Version eine Vielzahl neuer Features mit sich bringt.

Android 15: Neue Funktionen im Überblick

Unter den erwarteten Features der neuen Software ist die Wiedereinführung von Widgets auf dem Sperrbildschirm. Seit Android 5 Lollipop war das nicht mehr möglich. Dieser Schritt könnte die Interaktion der Nutzenden neu definieren, indem Informationen auf einen Blick und personalisierter Zugang direkt vom Sperrbildschirm aus geboten werden.

Das Konzept, App-Paare direkt auf dem Startbildschirm zu speichern, ist ein weiteres Highlight, das das Multitasking auf größeren Bildschirmen und faltbaren Geräten revolutionieren könnte. Indem Nutzende schnell auf häufig genutzte App-Kombinationen zugreifen können, zielt Google darauf ab, Produktivität zu straffen und die Benutzbarkeit von Android-Geräten zu verbessern. Die Funktion erkennt die sich entwickelnden Formfaktoren und Nutzungsmuster an und bedient die wachsende Nachfrage nach effizienterer Navigation und Aufgabenverwaltung.

Android 15 soll Android Police zufolge außerdem einen „Privaten Bereich“ für sensible Apps einführen, der eine zusätzliche Sicherheits- beziehungsweise Authentifizierungsebene bietet. Das soll es Nutzer*innen ermöglichen, persönliche Anwendungen vom Rest zu trennen und Daten somit besser zu schützen.

Auch interessant: Android-Akku kalibrieren: Darum solltest du es unbedingt machen

Google nutzt modularen Ansatz

Einblicke in die Batteriegesundheit und ein intuitiverer Bluetooth-Schnelleinstellungsbereich gehören zu den weiteren Verbesserungen, die wir mit der neuen Android-Version erwartet werden. Googles Vision für Android 15 geht offenbar über bloße Funktionszusätze hinaus und umfasst einen breiteren Schub für Modularisierung und verbesserte Systemupdates durch die Entkopplung von NFC und potenzielle App-Archivierungsfähigkeiten.

Solche Fortschritte hin zu einem modulareren und flexibleren Betriebssystem heben Googles Strategie hervor, Android an der Spitze der Technologie zu halten. Sie sollen sicherzustellen, dass es anpassungsfähig, sicher und den Bedürfnissen der Nutzenden voraus ist. Während sich das Veröffentlichungsfenster für Android 15 nähert, häufen sich bereits die Gerüchte über das neue Betriebssystem und darüber, wozu es in der Lage sein soll.

Quelle: Android Police

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.