Veröffentlicht inBusiness

Neben Elektroautos: Dieser Hersteller hält an Verbrennern fest – aus gutem Grund

Beim G7-Gipfel in Japan äußerte sich mitunter Toyotas Chef-Wissenschaftler. Er mahnte zu einem vorsichtigen Umgang mit Elektroautos.

Toyota-Logo auf einem Elektroauto
u00a9 speed300 - stock.adobe.com

Wallbox: Alles über die E-Auto-Ladestation für Zuhause // IMTEST

Mit einer Wallbox lässt sich ein E-Auto bequem auch zuhause aufladen. Darauf müssen Sie beim Kauf achten.

Noch immer bewegt sich der Trend ungebremst in Richtung Elektroautos. Glaubt man aber Gill Pratt, dem Chef-Wissenschaftler des japanischen Automobilherstellers Toyota, ist das der falsche Weg. Im Rahmen des G7-Gipfeltreffens in Hiroshima erklärte der CEO des Toyota Research Institute, dass die aktuelle Entwicklung vor allem jenen zu gute komme, die über das nötige Kleingeld verfügten, um sich ein E-Auto zuzulegen.

Elektroautos bei Toyota nur mit Vorsicht

Statt sich einzig und allein auf Stromer zu fokussieren, müsse man sich breiter aufstellen, so Pratt. Der Grund dafür liege darin, dass die meisten Menschen die Dauer der Verkehrswende unterschätzen würde. Man müsse daher neben E-Autos auch in Hybride und alternative Antriebe investieren.

„Irgendwann wird es keine Ressourcenbeschränkungen mehr geben, aber wir werden noch viele Jahre lang nicht genug Batteriematerial und erneuerbare Lademöglichkeiten für eine reine BEV-Lösung haben“, sagte Pratt und bezog sich Bloomberg zufolge auf die Elektroautos.

Batteriematerialien und Infrastrukturen für das Laden von Strom aus erneuerbaren Energien seien irgendwann im Überfluss vorhanden sein „Aber es wird Jahrzehnte dauern, bis die Minen für Batteriematerial, die Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie, die Übertragungsleitungen und die saisonalen Energiespeicher ausgebaut sind.“

„Der gemeinsame Feind ist Kohlendioxid“

Erst jüngst hatte Toyota angekündigt, seinen „Herstellungsprozess grundlegend ändern“ zu wollen. Der Technische Direktor Hiroki Nakajima betonte, einen besonderen Fokus auf die Senkung von Kosten zu legen. Während die Elektroautos des japanischen Konzerns auf eine Revolution zusteuern, sollen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor doch nicht gänzlich aus dem Blick verschwinden.

„Das Ziel ist, etwas gegen die globale Erwärmung zu tun“, betonte CEO Akio Toyoda. „Der gemeinsame Feind ist Kohlendioxid“.

Quelle: Bloomberg

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.