Veröffentlicht inBusiness

Kostenloses Girokonto: Bei diesen 10 Banken gibt es das noch

Die Zeiten des kostenlosen Girokontos scheinen vorbei. Doch auch 2024 gibt es noch einige Anbieter.

© Getty Images/Marko Geber

Kostenloses Online-Konto eröffnen? Das sind deine Möglichkeiten

Wenn du ein neues Konto brauchst, kannst du dieses ganz leicht online eröffnen.Soll es kostenlos sein, solltest du allerdings so vorgehen...

Die Suche nach einem kostenlosen Girokonto wird immer schwieriger. Letztes Jahr kündigte die DKB als letztes großes Geldinstitut an, dass das bisherige Angebot nur noch unter bestimmten Bedingungen gratis genutzt werden kann. Das bedauerten viele Bankkund*innen. Gerade in teuren Zeiten wie diesen, ist jeder Euro wichtig. Aber keine Sorge. Obwohl kostenlose Girokonten immer seltener werden, gibt es zum Glück immer noch Banken, die sie anbieten. Wir verraten dir, welche dazugehören.

Kostenlose Girokonten werden immer seltener 

Die Ära kostenloser Girokonten neigt sich laut Finanztest langsam dem Ende. In einer Untersuchung von 165 Banken und Sparkassen wurden lediglich elf Gehalts- oder Rentenkonten gefunden, die ohne Bedingungen kostenlos für Kund*innen angeboten werden. Vor zwei Jahren sah das noch ganz anders aus. Damals konnten Kund*innen aus einer Auswahl von 70 Angeboten wählen. Aber warum nimmt die Verfügbarkeit ab?

Der Rückgang kostenloser Girokonten ist hauptsächlich auf die langanhaltende Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) zurückzuführen. Die EZB erhebt einen Strafzins von 0,5 Prozent auf Einlagen der Bankinstitute bei der Notenbank. Als Ergebnis müssen deutsche Banken jährlich etwa 1,9 Milliarden Euro an die EZB zahlen. Um diese zusätzlichen Kosten zu kompensieren, greifen viele Bankinstitute auf Kontoführungsgebühren oder Überweisungskosten zurück, die von ihren Kund*innen erhoben werden. Somit möchten sie sich vor den hohen Kosten schützen, die durch die Niedrigzinspolitik entstehen.

Diese Banken bieten noch ein kostenloses Girokonto an

Obwohl kostenlose Girokonten immer seltener anzutreffen sind, gibt es glücklicherweise immer noch solche Angebote. Laut einer Untersuchung der Stiftung Warentest finden sie sich derzeit noch bei zehn Geldinstituten in Deutschland. Dort fallen keine Kontoführungsgebühren an, und auch die Visa-Debitkarte sowie das Geldabheben am Bankautomaten sind kostenlos:

  1. Bank im Bistum Essen (GiroOnline)
  2. C24 Bank (Smartkonto)
  3. Edekabank (Edeka-Konto)
  4. KT Bank (GiroKonto)
  5. Meine Bank – Raiffeisenbank im Hochtaunus (OnlineOnly-Konto)
  6. Santander (BestGiro)
  7. Sparda-Bank Hessen (Giro)
  8. Volksbank Braunschweig Wolfsburg – BraWo (MeinKonto)
  9. Volksbank Dreieicheasy (Giro online)
  10. VR Bank Niederbayern-Oberpfalz (Mein GiroDirekt)

Daran erkennst du ein kostenloses Bankkonto

Jetzt bist du über alle Bankinstitute informiert, die in Deutschland immer noch kostenlose Konten anbieten. Aber welche Merkmale sollten ein solches Angebot kennzeichnen? Das Verbraucherportal Biallo hat die vier wichtigsten Kriterien zusammengefasst.

  • Keine Kontoführungsgebühr – manchmal auch Grundgebühr genannt
  • Kein Mindestgeldeingang – nur eine beliebig hohe monatliche Gutschrift darf vorausgesetzt werden
  • Keine Kosten für die Girocard – früher auch EC-Karte genannt
  • Keine Kosten für Überweisungen – ob online oder am Selbstbedienungs-Terminal getätigt

Quellen: Biallo, Stiftung Warentest, Finanztest

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.