Veröffentlicht inBusiness

Autos kaufen bei Amazon: Konzern kündigt große Kooperation an

Autokauf bei Amazon? Was erstmal verwunderlich klingt, wird schon bald Realität. Mit dieser Marke wird der Versand-Gigant kooperieren.

Ein Händler übergibt die Schlüssel nach einem Autoverkauf.
u00a9 dikushin - stock.adobe.com

Elektroauto-Prämie: Jetzt ist die Zeit, sich einen Neuwagen zu kaufen

Die Bundesregierung verabschiedete am 3. Juni 2020 ein milliardenschweres Konjunkturpaket. Auch über eine Autokauf-Prämie wurde diskutiert. Das Ergebnis: Es wird eine Innovationsprämie für Elektroautos und Plug-In-Hybridmodelle geben.

Es gibt kaum ein Produkt, dass sich nicht über Amazon erwerben lässt. Autos zählen nicht dazu, zumindest bis jetzt. Das digitale Versandhaus dürfte bald auch zum Online-Autohändler werden. Als ersten Schritt sicherte man sich eine lukrative Partnerschaft mit einem der größten Hersteller der Welt.

Amazon: Partnerschaft mit Hyundai angekündigt

Heutzutage ist es kaum noch vorstellbar, doch Amazon fing ursprünglich als bescheidener Online-Buchhändler an. Seitdem ist das Sortiment konstant gewachsen und deckt so gut wie alle Wünsche der Konsumierenden mit den passenden Produkten ab. Zu diesen werden demnächst auch Fahrzeuge zählen. Das verkündete der digitale Versandhaus-Riese unlängst auf der LA Auto Show, wie das Portal TechCrunch berichtet.

Auf der Bühne der kalifornischen Automesse stellte der Konzern den südkoreanischen Autofabrikanten Hyundai als ersten Partner vor. Dessen Wagen sollen schon in der zweiten Jahreshälfte 2024 über Amazon vertrieben werden. Andere Marken sollen dann zeitnah das Sortiment erweitern, heißt es. Die Partnerschaft gilt momentan ausschließlich für den amerikanischen Markt.

Augen auf beim Autokauf: Möchtest du einen Gebrauchtwagen erstehen, solltest du unbedingt auf diese Dinge achten.

Deal zum gegenseitigen Nutzen

Sowohl Amazons als auch Hyundai setzen große Hoffnungen in die neue Partnerschaft. Wie Amazon auf der Messe verkündete, will man seinen Kundinnen und Kunden eine gänzlich neue Erfahrung beim Autokauf bieten. Autohäuser sollen von den neuen digitalen Verkaufsmöglichkeiten ebenfalls profitieren. Diesen verschaffe man neue Möglichkeiten, Markenbewusstsein aufzubauen und näher an den Verbrauchenden zu operieren.

Hyundai-Vertreter Mike Sullivan bejahte dies und lobte Amazon wegen seines vorbildlichen Kundenservices. „Was Kundenfreundlichkeit angeht, sind sie wahre Vorreiter“, so Sullivan. „Nun werden sie uns helfen, unsere Kundenerfahrungen auf das nächste Level zu bringen“.

Auch darüber hinaus dürfte sich die Kooperation als lukrativer Deal erweisen. Im Gegenzug für die digitale Vermarktungsmöglichkeit wird Hyundai Amazon Web Services als bevorzugten Cloud-Anbieter integrieren. Ab 2025 soll zudem der Sprachassistent Alexa standardmäßig in Neuwagen eingebaut werden.

Autokauf via Amazon: Einfach und lokal

Bereits jetzt verkauft Amazon vielfältiges Zubehör rund ums Auto. Über den Vehicle Showroom lassen sich zudem Modelle verschiedener Hersteller anzeigen. Dieses Feature ist bislang jedoch nur eine reine Werbemöglichkeit. Kaufen lassen sich die Wagen über den Showroom nicht.

Im Rahmen der neuen Kooperation erhalten Nutzende die Möglichkeit, nach Autohäusern in ihrer Nähe zu suchen und ihren Wunschwagen direkt online zu erstehen. Zur Finanzierung sollen dann verschiedene Möglichkeiten verfügbar sein. Kaufende haben zudem die Wahl, ob sie ihr neues Auto selbst abholen möchten oder vor die Tür geliefert bekommen wollen.

Auch spannend: Amazon könnte schon bald unerwartete Konkurrenz erhalten. Ausgerechnet ein deutscher Discounter fordert den E-Commerce-Riesen heraus.

Quelle: TechCrunch

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.