Veröffentlicht inVerbraucher

Verkehrsschild mit neuer Spur: So teuer wird es bei Nichtbeachtung

In Deutschland gibt es nicht nur den Wald aus Bäumen, sondern auch den aus Verkehrsschildern. Da kann es schon mal passieren, dass man ein recht neues übersieht, das auf eine spezielle Fahrspur verweist.

Generisches Bild einer Straße mit Fahrbahnmarkierung.
u00a9 Generative AI - stock.adobe.com

Bußgelder im Verkehr: Top 3

Im Straßenverkehr drohen bei diversen Vergehen Bußgelder. Diese können allerdings je nach Art des Verstoßes schnell enorm ansteigen. Wir zeigen dir die Top 3 der teuersten Verstöße im Straßenverkehr.

Es gibt Verkehrsschilder, die sind allseits bekannt und weit verbreitet. Es gibt aber auch viele Exemplare, die noch gar nicht so häufig vorkommen oder noch vergleichsweise neu sind. Diese können dann schnell übersehen werden oder man weiß vielleicht nicht, was sie exakt bedeuten. Vor nicht allzu langer Zeit ist zum Beispiel eine „neue“ Fahrspur in einigen deutschen Städten dazugekommen, die man unbedingt berücksichtigen muss.

Verkehrsschild: Diese Änderung musst du beachten

Wie Efahrer berichtet, gibt es in noch wenigen deutschen Städten seit einiger Zeit ein neues Verkehrsschild, dass eine Sonderausnahme für bestimmte Fahrzeugtypen regelt. Denn dieses verwandelt eine Busspur kurzerhand in eine sogenannte Umweltspur.

Eine solche gibt es zum Beispiel erst seit 2020 in Dortmund, aber auch in Düsseldorf, Essen und Karlsruhe wurde sie mittlerweile eingeführt. Zwar können sie im Detail voneinander abweichen, doch das Prinzip bleibt gleich: In der Regel ist ein weißer Bus in einem blauen Kreis dargestellt, darunter befinden sich dann Zusatzzeichen, je nachdem, welche Fahrzeugtypen für den jeweiligen Streckenabschnitt zugelassen sind.

Das können Fahrräder, Taxis oder auch Elektroautos (ein Auto mit Ladekabel als Symbol) sein. Auch der explizite Hinweis „Umweltspur“ kann draufstehen, muss aber nicht:

Verkehrsschild für eine Umweltspur in Düsseldorf.
So kann das neue Verkehrsschild zur Umweltspur aussehen. © imago images/Jochen Tack

Mit Umweltspur am Stau vorbeiziehen

Der Vorteil des neuen Verkehrsschildes und der zugehörigen Umweltspur liegt auf der Hand: Wer eines der freigegebenen Typen fährt, ist dazu berechtigt, die Busspur ohne Weiteres mitzubenutzen. Wenn also gerade ein Stau ist, kann man diesen auf diesem Wege rasch umgehen.

Die Nutzungserlaubnis der Busspur auch durch Elektroautos geht auf einen Gesetzesentwurf von 2015 zurück, den viele größere Städte damals ablehnten. Durch die stärkere Verbreitung der Stromer im Laufe der Jahre stieg zumindest in einigen Orten die Akzeptanz für diese Vorgabe. Ob und wann andere Städte nachziehen, ist noch nicht bekannt.

Mit diesen Strafen musst du rechnen

Die Umweltspur ist per se nicht Teil der StVO, da es sich immer noch im Kern um eine gewöhnliche Busspur handelt, bei der allerdings Sonderausnahmen gelten. Eine separate Bußgeldregelung gibt es von daher nicht.

Nichtsdestotrotz winken bei Missachtung folgende Strafen laut dem Bußgeldkatalog:

VergehenBußgeldPunkte in FlensburgFahrverbot
Auf Busspur fahren15 €
… dabei den Linienverkehr behindern35 €
Abbiegen, ohne Nutzer der Busspur (entgegenkommend oder gleiche Richtung) durchzulassen40 €
… mit Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer140 €1 Punkt1 Monat
… mit daraus entstehendem Unfall170 €1 Punkt1 Monat
Halten auf Busspur55 €
… mit Behinderung70 €
… mit Gefährdung anderer80 €
… mit Sachbeschädigung100 €
Parken auf Busspur55 €
… mit Behinderung70 €
… mit Gefährdung80 €
… mit Sachbeschädigung100 €
… mehr als 3 Stunden70 €
… mehr als 3 Stunden mit Behinderung80 €
… mehr als 3 Stunden mit Sachbeschädigung100 €

Auch gut zu wissen: Manche Hinweise geben dir neue Möglichkeiten im Straßenverkehr. Übersiehst du aber dieses neue Verkehrsschild, wirst du direkt zur Kasse gebeten.

Auch ist es denkbar, dass E-Autos langfristig als Zusatz vom neuen Verkehrsschild wieder verschwinden werden. Schließlich ist ohnehin das Ziel, dass sie Verbrenner nach und nach ablösen – auf lange Sicht dürfte der Vorteil durch die Umweltspur also schwinden, wenn dann ohnehin die Mehrheit elektrisch fährt.

Quelle: Efahrer

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.