Veröffentlicht inVerbraucher

Darum solltest du nie mit geschlossenem Handschuhfach parken

Es kann eine erstaunliche Wirkung haben, wenn du das Handschuhfach beim Parken geöffnet hältst. Viele kennen den Trick noch gar nicht.

© Andrey Popov - stock.adobe.com

Hitze im Auto: Die besten Tipps für den Sommer

In diesem Video werden die besten Tipps und Tricks für den Umgang mit Hitze im Auto während der Sommermonate vorgestellt. Erfahre wie du dein Auto vor Überhitzung schützen kannst.

Ein Auto zu parken, ist an sich keine spektakuläre Sache. Was die meisten dabei tun, ist zuvor noch einmal alles zu schließen. Dabei gibt es laut Expert*innen einen sehr guten Grund, das Gegenteil zu machen und vor dem Aussteigen das Handschuhfach extra noch einmal zu öffnen.

Handschuhfach: So kann es beim Parken helfen

Der Hintergrund ist simpel: Stellst du dein Fahrzeug zum Parken ab, besteht immer die Gefahr, dass jemand einbricht und Wertsachen entwendet. Wie Focus Online berichtet, ist dabei laut Polizeiberichten das Handschuhfach für Kriminelle am attraktivsten. Das liegt daran, dass dort versteckte Wertgegenstände vermutet werden. Immerhin neigen viele Menschen dazu, kleine elektronische Geräte, Papiere, Geld oder ähnliche Dinge in dem Fach zu verstauen.

Das spiegeln auch die Kriminalstatistiken der Bundesländer wider, erklärt Focus Online weiter. Wer also einen Schritt weiter gehen möchte beim Schutz vor Dieben und Autoknackern, lässt nicht nur keine Wertgegenstände beim Parken zurück. Der Polizei zufolge soll man außerdem das Handschuhfach öffnen, um zu signalisieren, dass es im Fahrzeug nichts zu holen gibt.

Lesetipp: Wer das beim Parken tut, zahlt 15 Euro Strafe

Weiterer Schutz vor Kriminellen

Grundsätzlich kann es dir überall im öffentlichen Parkraum passieren, dass jemand in dein Fahrzeug einbricht. Das gilt sowohl für Parkhäuser, Plätzen an der Straße oder auch vor deiner Garage. Es empfiehlt sich deshalb nicht nur auf Gegenstände im Auto zu achten, sondern auch darauf, welche Umgebung dein Parkplatz bietet.

So kann es helfen, nur an gut beleuchteten und/oder belebten Orten zu parken oder den Pkw in jedem Fall in die Garage und nicht davor zu stellen. Was eigentlich selbstverständlich ist, aber auch ab und an vergessen wird: Prüfe, ob alle Türen und Fenster geschlossen sind. Vor allem Letztere können noch auf andere Art problematisch werden. Ein offenes Fenster beim Parken bedeutet nämlich ein Bußgeld.

Quellen: Focus Online

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.