Veröffentlicht inVerbraucher

120 Euro Strafe: Wer diese neue Fahrbahnmarkierung übersieht, muss zahlen

Nicht nur neue Verkehrsschilder werden im Laufe der Zeit eingeführt. Auch andere Symbole kommen dazu, so wie das folgende Beispiel.

© RRF - stock.adobe.com

Verkehrszeichen 342: Wer das übersieht, zahlt 120 Euro Strafe

Auf den ersten Blick erinnert das Verkehrszeichen 342 an Haifischzähne. Wir klären auf, was es mit den Markierungen auf der Fahrbahn auf sich hat.

Es git einige Verkehrszeichen, die entweder selten zu finden oder noch recht unbekannt sind. Die Markierung mit der Kennzahl 342, die den Spitznamen „Haifischzähne“ trägt, ist eines davon. Sie gibt es in der Bundesrepublik erst seit dem 28. April 2020. Bußgelder fallen bei Nichtbeachtung allerdings dennoch an.

Das steckt hinter dem Verkehrszeichen 342

Bei dem besagten Verkehrszeichen handelt es sich nicht wie in vielen Fällen der Neuerungen 2020 um ein Schild. Es sind vielmehr Fahrbahnmarkierungen, die laut Anlage 3 der StVO eine „Wartepflicht infolge einer bestehenden Rechts-vor-links-Regelung“ hervorheben.

Im Detail gilt diese „abseits der Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sowie weiterer Hauptverkehrsstraßen“. Dabei heben sie „eine durch Zeichen 205 [Vorfahrt gewähren] oder 206 [Stoppschild] angeordnete Vorfahrtberechtigung des Radverkehrs im Zuge von Kreuzungen oder Einmündungen von Radschnellwegen hervor“, wie es weiter heißt.

Zum Hinweis auf eine solche Vorfahrtberechtigung für den Radverkehr sind die Haifischzähne (mehrere weiße Dreiecke nebeneinander) auf beiden Seiten entlang der Fahrbahnkanten des Radschnellwegs angeordnet. Die Spitzen zeigen dabei immer in Richtung des wartepflichtigen Verkehrs.

So sieht das Verkehrszeichen 342 aus:

Zeichen 342, auch bekannt als Haifischzähne
Seit 2023 gibt es einige neue Verkehrszeichen. © CCO

Hintergrund: Die Haifischzähne sind das Ergebnis einer entsprechenden Verkehrssituation. Wie Weka berichtet, war ein Gemeindevertreter erbost darüber, dass ihm der Fahrer eines PKW bei der Regel „Rechts vor Links“ die Vorfahrt nahm. Deshalb machte er sich in der Gemeindevertretung dafür stark, die Stellen ohne Vorfahrtsbeschilderung mit den Verkehrszeichen zu markieren.

Lesetipp: Verkehrsschild mit „Ei“ übersehen, kostet 250 Euro Strafe

Diese Bußgelder drohen bei Missachtung

Da das neue Verkehrszeichen eine Pflicht im Straßenverkehr ausweist, sind bei Verstoß gegen die zugrundeliegende Regel Geldstrafen zu entrichten. Laut Bußgeldkatalog fallen für die Nichtbeachtung der Haifischzähne zwar keine gesonderten Beträge an. Es gilt aber dafür die Bußgeldtabelle bei Missachtung der Vorfahrt.

Bußgelder bei Missachtung der Vorfahrt

Beschrei­bungBuß­geldPunk­te
Die Regelung zur Vor­fahrt „rechts-vor-links“ nicht beachtet
… mit Behin­derung25 €
… mit Gefähr­dung100 €1
… mit Sachbe­schädigung120 €1
Bußgeldtabelle Vorfahrt

Wer sich also nicht an die Markierungen hält und erwischt wird, muss mit einer Strafe von 25 Euro rechnen, sobald andere Verkehrsteilnehmer dadurch behindert werden. Teuer wird es, wenn eine Gefährdung anderer damit einhergeht beziehungsweise eine Sachbeschädigung die Folge ist. Dann zahlst du bis zu 120 Euro.

Quellen: Gesetze im Internet, Bußgeldkatalog

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.