Veröffentlicht inVerbraucher

Telekom beschenkt Kundschaft: Diese Handytarife bekommen ein Upgrade

Einige Kundinnen und Kunden erhalten jetzt mehr Datenvolumen. Welche Telekom-Verträge betroffen sind, verraten wir jetzt.

Telekom Logo auf einem handy
u00a9 mindea - stock.adobe.com

Telekom Speedport einrichten: so einfach geht’s

Wie richtest du deinen Telekom Speedport korrekt und schnell ein? Wir zeigen es dir.Du benötigst diese drei Dinge: Einen geeigneten Router (Speedport), ein DSL-Kabel, deine Telekom-Zugangsdaten

Die Telekom betreibt ein flächendeckendes Mobilfunknetz in Deutschland. Auch die mobile Datenqualität ist an den meisten Standorten des Bundesgebiets sehr gut und der 5G-Ausbau kann sich sehen lassen. Jedoch hat diese Leistung im Vergleich zur Konkurrenz ihren Preis. Doch einige Kundinnen und Kunden erhalten nun ein kostenfreies Upgrade.

Telekom: Diese Verträge werden aufgestockt

Die Telekom hat sich dazu entschieden, die MagentaMobil-Prepaid-Tarife anzupassen. Für dasselbe Geld gibt es nun etwas mehr Leistung. Neukund*innen schließen die Tarife direkt mit den neuen Konditionen ab. Für Bestandskund*innen greift die Anpassung lediglich, wenn der Tarif ab Mai 2022 gebucht wurde.

Tipp: Solltest du deinen MagentaMobil-Tarif vorher abgeschlossen haben, kann sich ein Anruf lohnen. Die Callcenter-Mitarbeitenden zeigen sich häufig sehr kulant, insbesondere, wenn man Interesse bekundet, sonst den Anbieter zu wechseln. Lies dir unsere drei Tipps zu einem günstigen Handyvertrag durch, bevor du das Gespräch beginnst.

Konkrete Verbesserungen im Überblick

Aus unserer Tabelle entnimmst du, an welchen Stellen die Telekom bei den MagentaMobil Prepaid-Tarifen aufgestockt hat. Womöglich lohnt sich durch diese Änderung eine Anpassung des eigenen Tarifs, da nun die Preis-Leistungs-Konditionen besser zu deinen Umständen passen.

TarifDatenvolumen vorherDatenvolumen jetztPreis
MagentaMobil Prepaid S500 Megabyte (MB)1 Gigabyte (GB)4,95 Euro
MagentaMobil Prepaid M5 GB8 GB9,95 Euro
MagentaMobil Prepaid L7 GB18 GB14,95 Euro

Quelle: Telekom

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.