Veröffentlicht inVerbraucher

Klimaanlage im Auto: Diesen Fehler solltest du im Winter dringend vermeiden

Gerade im Winter solltest du nicht auf die Klimaanlage deines Autos verzichten. Denn vor allem nachts kann sie zum Lebensretter werden.

© Youril - stock.adobe.com

Klimaanlage im Auto: Das darfst du auf keinen Fall tun

In Deutschland regelt die Straßenverkehrsordnung, die StVO, wie wir unser Auto im Stand benutzen dürfen. Beachte unbedingt diese Regeln!

Wenn der Winter eintritt, begegnen Autofahrer*innen oft dem Problem von beschlagenen Autofenstern, was die Sicht beeinträchtigen und ein Sicherheitsrisiko darstellen kann. Die Ursache dafür ist warme, feuchte Luft, die auf der kälteren Oberfläche des Glases kondensiert. Der ADAC bietet wertvolle Ratschläge, wie du dieses häufige Winterfahrproblem effektiv verhindern und bewältigen kannst – unter anderem mit Hilfe deiner Klimaanlage.

Klimaanlage nicht voll aufheizen

Die Hauptlösung liegt darin, das Heizsystem deines Autos effizient zu nutzen. Du solltest die Heizung einschalten und den Luftstrom auf die Fenster richten, um der Kondensation entgegenzuwirken. Moderne Autos mit automatischer Klimaanlage benötigen keine maximale Temperatureinstellung. Wenn du das Auto überheizt, kann dies zu Unbehagen und Schwitzen führen, was dich möglicherweise dazu veranlasst, die Heizung wieder auszuschalten, wodurch die Fenster erneut beschlagen.

Der ADAC empfiehlt, im Winter eine moderate Temperatur im Auto, etwa 22 Grad Celsius, zu halten. Es ist wichtig, die Heizungs- und Belüftungssysteme aktiv zu halten und einen Teil des Luftstroms ständig auf die Front- und Seitenfenster zu richten. Dieser Ansatz hilft, eine konstante Temperatur im Auto aufrechtzuerhalten und verhindert die Kondensation an den Fenstern.

Das oft im Winter übersehene Klimaanlagensystem spielt eine entscheidende Rolle bei der Reduzierung des Beschlagens der Fenster. Durch das Aktivieren der Klimaanlage, üblicherweise über einen AC-Knopf, hilft das System, die Luft im Auto zu entfeuchten und somit das Beschlagen der Fenster zu verhindern. Das ist ein entscheidender Schritt, um während der kalten Jahreszeit klare Sicht zu gewährleisten.

Auch interessant: Doch kein Verbrenner-Verbot? CSU-Politiker will umstrittenes Vorhaben kippen

Weniger Feuchtigkeit im Auto

Für sofortige Abhilfe bei beschlagenen Fenstern kannst du sie mit einem sauberen Tuch oder Schwamm abwischen. Dies sollte jedoch nur geschehen, wenn das Auto steht, da es von entscheidender Bedeutung ist, während der Fahrt klare Sicht durch alle Fenster zu haben. Diese klare Sicht aufrechtzuerhalten ist nicht nur eine Frage des Komforts, sondern auch der Sicherheit.

Zusätzliche vorbeugende Maßnahmen umfassen das regelmäßige Reinigen der Fenster mit Glasreiniger, das Minimieren der in das Auto gebrachten Feuchtigkeit (zum Beispiel, indem du Schnee von der Kleidung abschüttelst, bevor du einsteigst), das Überprüfen und Warten der Türdichtungen, um Feuchtigkeit fernzuhalten, und das Wechseln des Innenraumfilters, wenn er verstopft ist.

Quelle: ADAC

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.