Bereits jetzt erfreut sich die Gamescom 2018, die vom 21. bis 25. August in Köln stattfindet, einer großen Aufmerksamkeit. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch die angelaufene Wildcard-Aktion schon einen enormen Ansturm zu verzeichnen hat. Chancen auf die begehrten Tickets haben die Abonnenten des Gamescom-Privatbesucher-Newsletters sowie jene, die sich bis zum 24. Januar für die Aktion anmelden.

Wildcard für die Gamescom 2018

Wildcards sind limitierte Eintrittskarten, die ihren Besitzern vom ersten Messetag an Zutritt zur Entertainment Area der Gamescom 2018 gewähren. Dieser Tag, der 21. August, ist normalerweise Fachbesuchern und Medienvertretern vorbehalten. Jeder Newsletter-Abonnent hat die Chance auf zwei Gutscheincodes, die im Ticket-Shop der Gamescom zum Kauf der Wildcards genutzt werden können.

Rückblick auf die Gamescom 2017

Wie jedes Jahr verzeichnet die Gamescom einen gigantischen Zustrom an Zockern, Gaming-Fans und Elektronikfanatikern. Ähnlich dem Vorjahr darf also auch bei der Gamescom 2018 davon ausgegangen werden, dass am 25. August, dem letzten Messetag, die meisten Besucher in die Messehallen Kölns vordringen. Es ist sozusagen Tradition, dass der sogenannte „Gamescom-Samstag“ mehr Gamer anzieht, als jeder vorherige Messetag.

Alleine 2017 zog die Fachbesucher- und Publikumsmesse über 355.000 Besucher an. Damit knackte die Gamescom 2017 nicht nur einen, sondern gleich mehrere Rekorde. So belegt die Gamescom aktuell den dritten Platz der jährlich in Deutschland stattfindenden Messeveranstaltungen. Vergangenes Jahr spielte die Messe einen Umsatz von gut 350 Millionen Euro ein, was immerhin 10 Prozent über dem des Vorjahres liegt. Ob wir uns für die Gamescom 2018 auf ähnliche Zahlen freuen können, bleibt abzuwarten, da sie außerhalb der meisten deutschen Schulferien liegt.

Das Gaming-Jahr 2018

Wenngleich die Behauptung gefühlt jedes Jahr getroffen wird, verliert sie nicht an Relevanz: „Dieses Jahr wird entscheidend für die deutsche Gaming-Branche.“ Aktuell unterliegt der drei Milliarden Euro schwere Sektor dem Verkehrsministerium. Da sich die politische Landschaft jedoch gerade neu ordnet, könnten sich auch für die Gamescom 2018 andere Bedingungen ergeben.

———-

Mehr Informationen zum Thema Gamescom:

———-

Diese scheinbare Banalität entscheidet immerhin darüber, wie sich die Förderung der Branche und der Gamescom 2018 auf Bundesebene entwickelt oder was beispielsweise aus dem Deutschen Computerspielpreis wird. Für 2018 hat sich dessen Preisgeld immerhin schon auf 560.000 Euro erhöht, Alexander Dobrindt (CSU) will sich jedoch auch weiterhin für eine Erhöhung der Preisgelder für den amtlichen Deutschen Computerspielpreis einsetzen.

Neueste Videos auf futurezone.de